Weiterer Deutscher in der NBA

Medien: Basketball-Profi Theis mit Boston Celtics über Vertrag einig

+
Basketball-Nationalspieler Daniel Theis wechselt wohl in die NBA zu den Boston Celtics.

Der Wechsel des Basketball-Nationalspielers Daniel Theis zu NBA-Rekordchampion Boston Celtics steht unmittelbar vor dem Abschluss.

Boston - Laut des US-Senders ESPN habe sich der 25-Jährige am Wochenende mit dem Klub auf einen Zweijahresvertrag bis 2019 geeinigt. Wie die Tageszeitung Boston Globe berichtete, soll das erste Jahr des Vertrags garantiert sein.

Power Forward Theis, der in den vergangenen drei Jahren für Serienmeister Brose Bamberg spielte, hatte zuletzt seinen Abschied aus Franken offiziell gemacht und wäre aktuell der vierte deutsche Profi in der NBA. Die Celtics haben den Transfer bislang allerdings noch nicht bestätigt.

Neben Theis sind in der neuen Saison der frühere Champion Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks), Dennis Schröder (Atlanta Hawks) und Paul Zipser (Chicago Bulls) an einen NBA-Klub gebunden. Nachwuchshoffnung Isaiah Hartenstein wurde im Draft an Position 43 von den Houston Rockets ausgewählt, hat aber noch keinen Vertrag in der Tasche. Es ist offen, ob der 19-Jährige schon 2017/18 eine Chance bekommt.

Theis, dreimal Meister und einmal Pokalsieger mit Bamberg, hatte zuletzt betont, dass die NBA stets sein "großes Ziel" gewesen sei. Nun scheint der Traum wahr zu werden. Der 22-malige Nationalspieler aus Salzgitter hatte von 2010 bis 2012 an der Seite von Schröder in dessen Heimatstadt Braunschweig gespielt. Nach zwei Jahren bei ratiopharm Ulm wechselte der beste Verteidiger der abgelaufenen BBL-Saison nach Bamberg.

NBA: Die wertvollsten Teams der Basketball-Profiliga

SID/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.