US-Basketball

Nowitzki und Dallas beenden Auswärts-Misere in der NBA

+
Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks erzielte 15 Punkte gegen die Indiana Pacers. Foto: Michael Conroy

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks verbessern sich leicht. Sie gewinnen erstmals in dieser Saison Spiele an aufeinanderfolgenden Tagen. Auch den anderen deutschen NBA-Profis gelingen Erfolge.

Indianapolis (dpa) - Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen NBA ihren erst dritten Auswärtssieg der Saison gefeiert. Das Team um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki bezwang die Indiana Pacers 98:94 (53:54).

Durch den Sieg beendete Dallas auch seine Auswärts-Pleitenserie von acht Spielen. Der 39 Jahre alte Würzburger Nowitzki war mit 15 Punkten der erfolgreichste Werfer der Mavericks. Nach dem elften Saisonsieg befindet sich Dallas aber weiterhin im Tabellenkeller der Western Conference.

"Diese Mannschaft verfügt über jede Menge Charakter und viel Kampfgeist", sagte Dallas-Trainer Rick Carlisle. Es war das erste Mal, dass die Texaner in dieser Saison an aufeinanderfolgen Tagen Spiele gewannen. "Wir wollen versuchen, diesen Schwung auch in die nächsten Spiele mitzunehmen." Am Vortag hatte Dallas bereits die Toronto Raptors bezwungen.

Gegen die Pacers zeigte Nowitzki erneut eine starke Leistung: Er verwandelte sieben seiner zehn Wurfversuche, zusätzlich holte er sieben Rebounds. Landsmann Maxi Kleber steuerte fünf Punkte sowie fünf Rebounds bei. Den Gastgebern fehlte es hingegen an Offensivstärke, weil Topscorer Victor Oladipo aufgrund einer Knieverletzung pausieren musste. Lance Stephenson konnte zwar mit 16 Punkten und 15 Rebounds überzeugen, doch besonders in der Schlussphase hatten die Pacers nicht genug Durchschlagskraft.

Auch Nationalspieler Dennis Schröder feierte mit den Atlanta Hawks den zweiten Erfolg in Serie. Sein Team besiegte die Washington Wizards daheim 113:99 (55:57). Der 24 Jahre alte Braunschweiger erzielte 21 Punkte. "Jeder einzelne war für 48 Minuten voll konzentriert", sagte Schröder. Am Wochenende hatten die Hawks schon gegen Dallas gewonnen, sie sind aber mit lediglich neun Siegen das schlechteste Team der Liga.

Die Boston Celtics verteidigten derweil ihre Spitzenposition in der Eastern Conference mit einem 102:91 (60:44)-Auswärtserfolg gegen die Charlotte Hornets. Nationalspieler Daniel Theis erzielte zwei Punkte. Mit 92:87 (49:52) besiegten die Chicago Bulls in eigener Halle die New York Knicks. Nationalspieler Paul Zipser erzielte dabei acht Zähler. Die Bulls haben sich nach einem schwachen Saisonstart zuletzt verbessert.

Artikel auf Mavs.com

AP Artikel

weiterer AP Artikel

Spielstatistik Dallas Mavericks-Indiana Pacers

Spielstatistik Washington Wizards-Atlanta Hawks

Spielstatistik Boston Celtics-Charlotte Hornets

Spielstatistik New York Knicks-Chicago Bulls

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.