Weitere Wechsel offiziell

Fix! NBA-Star George geht nach Oklahoma - Dallas holt McRoberts

+
Paul George spielt künftig für die Oklahoma City Thunder.

Ab der nächsten NBA-Saison erhält MVP Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder prominente Unterstützung. Die Dallas Mavericks haben derweil einen Ersatz für Dirk Nowitzki verpflichtet.

Oklahoma City/Dallas - Der Wechsel des viermaligen NBA-Allstars Paul George von den Indiana Pacers zu Oklahoma City Thunder ist perfekt. George (27), der mit dem Team USA in Rio Olympiasieger wurde, verlässt seinen bislang einzigen Klub in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga nach sieben Jahren. Dies gaben die Pacers bekannt.

Für Small Forward George bekommen die Pacers aus Oklahoma City Victor Oladipo und Domantas Sabonis, Sohn der litauischen Basketball-Legende Arvydas Sabonis.

Mavericks tauschen Hammons gegen McRoberts

Einen Tag nach der Vertragsverlängerung mit Superstar Dirk Nowitzki haben sich die Dallas Mavericks die Dienste von Josh McRoberts gesichert. Der Forward von Miami Heat kommt im Tausch gegen Center AJ Hammons, dazu erhalten die Mavericks einen Zweitrunden-Pick im Draft 2023 und eine nicht genannte Geldsumme.

Josh McRoberts (r.) wechselt von den Miami Heat zu den Dallas Mavericks.

Nowitzki (39) hatte seinen Vertrag beim Meister von 2011 am Donnerstag für 10 Millionen Dollar (8,8 Millionen Euro) um zwei Jahre bis 2019 verlängert. McRoberts (30) kommt mit der Erfahrung aus 431 NBA-Spielen.

NBA: Die wertvollsten Teams der Basketball-Profiliga

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.