Netztreffer: Auto im See versenkt

Dass auch ein zwei Millionen Euro teurer Ford Fiesta nicht schwimmen kann, erlebten Ott Tänak und sein Co-Pilot Raigo Mölder eindrucksvoll bei der Rallye Mexiko.

Die Esten hatten Riesenglück im Unglück, als ihr Wagen beim dritten WM-Lauf von der Piste abkam. Der Fiesta überschlug sich mehrfach, landete in einem See und lief binnen Sekunden mit Wasser voll. Tänak und Mölder schaffen es, sich unverletzt aus dem untergehenden Auto zu befreien und dabei noch die Notizen des Beifahrers zum Streckenverlauf zu retten. Das Auto wurde wenige Stunden später geborgen, in der Sonne getrocknet und am nächsten Tag mit Tänak und Mölder wieder eingesetzt.

Rubriklistenbild: © Screenshot: Youtube

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.