Netztreffer: Torwartpanne eines Marokkaners wird Video-Hit

Ein Held ist er. Allerdings ein tragischer, über den sich die Internet-Gemeinde amüsiert. Khalid Askri spielt als Torwart für den marokkanischen Fußballvereins FAR Rabat.

Im Achtelfinale des Pokal-Wettbewerbs Coupe du Trône gegen Maghreb Fes lieferte er eine ordentliche Leistung ab – bis zum Elfmeterschießen.

Video

Den Entscheidungs-Schuss wehrte Askri erst einmal ab. Er hatte sich für die richtige Ecke entschieden. Sofort sprang er auf, drehte sich Richtung Tribüne um und ließ sich vom Publikum feiern. Stolz klopfte er sich auf die Brust. Jetzt müsste sein Team selbst noch einmal treffen und wäre weiter, dachte er zumindest. Was er nicht bemerkte: Der Ball war nach der Parade abgeprallt, hinter Askris Rücken gerollt und wieder Richtung Tor und über die Linie gekullert. Damit war das Spiel entschieden: 7:6 für den gegnerischen Verein.

Nur wenige Internet-Kommentatoren zeigen Mitleid: „Jeder macht mal Fehler, Kopf hoch.“ Der Großteil bezeichnet den 29-Jährigen als den dümmsten Keeper aller Zeiten. Bei Youtube haben sich bereits knapp 700 000 User das Video angeschaut. (mor)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.