Basketball-Europameisterschaft

Neue Sorgen bei den DBB-Jungs: Absagen, Verletzungen und Nachzügler

+
Niels Giffey wird vermutlich auch nicht an der Euro teilnehmen können

Weitere Rückschläge für die DBB-Basketballer. Nach den Absagen der NBA-Profis Kleber und Zipser stehen weitere Leistungsträger vor dem Aus. Zudem kommen die beiden Top-Stars später.

Berlin - Die deutschen Basketballer stehen bei der EM vor einem ganz kniffligen Personalpuzzle. Wie NBA-Neuling Maximilian Kleber ist auch Paul Zipser definitiv nicht dabei, die Leistungsträger Maik Zirbes und Niels Giffey stehen vor dem Aus für die Euro - und die beiden wichtigsten Stützen stoßen später als geplant zum Team. NBA-Jungstar Dennis Schröder und Daniel Theis sollen erst Mitte August zwei Wochen vor Turnierstart das gemeinsame Training aufnehmen.

„Wir haben bei weitem nicht die Tiefe, und einige Top-Spieler fehlen“, sagte Bundestrainer Chris Fleming der Deutschen Presse-Agentur vor Beginn des ersten Lehrgangs am Freitag in Rotenburg an der Fulda. „Uns steht dazu natürlich eine deutlich begrenzte Zeit als komplette Mannschaft zur Verfügung. Wir freuen uns auf die Aufgabe, aber es wird nicht leicht.“

Auch ein Star des FC Bayern Basketball fällt wohl aus

Bayern Münchens Zirbes hat weiterhin Fußprobleme, nach dpa-Informationen kann der Center damit nicht zur EM fahren. Der 27-Jährige macht aktuell ein Aufbauprogramm nach einer langwierigen Fußverletzung, die ihn schon im Frühjahr geplagt hatte. Fleming sprach von einer „relativ geringen Wahrscheinlichkeit“, dass Zirbes spielen könne.

Eine Nachnominierung von Tibor Pleiß steht nach dessen frühzeitiger Abreise im vorigen Länderspielsommer zwecks Vereinssuche jedoch nicht zur Debatte. Diese hatte für deutlichen Unmut gesorgt. „Wir hatten ein paar Gespräche, dieser Sommer ist nicht der richtige Zeitpunkt für beide Seiten“, betonte Fleming.

Bei Flügelspieler Giffey von ALBA Berlin seien Kniebeschwerden über den Sommer nicht besser geworden, berichtete der Assistenztrainer der Brooklyn Nets. „Bei Niels wird es auch schwierig.“ Über die Verletzung von Giffey hatte zuerst das Magazin „BIG - Basketball in Deutschland“ am Mittwoch berichtet.

Sollten beide angeschlagenen Profis ausfallen, würden damit insgesamt fünf deutsche Top-Basketballer fehlen - Routiniers wie Heiko Schaffartzik oder Per Günther noch gar nicht eingerechnet.

Zudem müssen die deutschen Korbjäger nicht nur zum Auftakt-Trainingslager auf ihren Anführer Schröder und NBA-Neuling Theis verzichten. Beide werden beim ersten Test gegen Erfurt am 5. August und dem Vier-Länder-Turnier in Russland fehlen und sollen erst zum Supercup in Hamburg vom 18. bis 20. August zur Verfügung stehen.

Wie Kleber nach dessen Wechsel vom FC Bayern zu den Dallas Mavericks von Nationalmannschaftsrentner Dirk Nowitzki kann auch Paul Zipser auf Vereinswunsch der Chicago Bulls nicht bei der EM auflaufen. Für Fleming ein Zwiespalt der Gefühle: „Das trifft uns natürlich zu einem ungünstigen Zeitpunkt, andererseits ist es für den deutschen Basketball ein großes Ding und eine Bestätigung für gute Arbeit.“

Deutschland trifft bei der EM in der Vorrunde in Tel Aviv auf die Ukraine, Georgien, Israel, Italien und Litauen. „Ein guter Start wird für uns sehr wichtig, damit wir den Weg nach Istanbul zur Endrunde finden“, sagte Fleming. Der dritten K.o. in der Gruppenphase soll unbedingt verhindert werden - trotz aller Personalsorgen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.