Verlängerung doch nicht diese Woche?

Hamilton plagt sich mit Anwaltsjargon in neuem Vertrag

+
So schnell geht es nun doch nicht für Lewis Hamilton. Vor der Vertragsverlängerung steht das Studium der Unterlagen.

Shanghai - Weltmeister Lewis Hamilton rechnet doch nicht mehr mit seiner Vertragsverlängerung beim Formel-1-Team Mercedes schon in den kommenden Tagen.

"Ich denke, es ist unwahrscheinlich", zitierte Sky Sports den Briten auf die Frage, ob sein neuer Kontrakt noch in dieser Woche unterzeichnet werde. In der vergangenen Woche hatte der 30-Jährige versichert, dass die Details "zu 99,6 Prozent" geklärt seien und er mit einer umgehenden Verlängerung rechne.

"Es ist das erste Mal, dass ich selbst verhandle, und man ahnt gar nicht, wie oft ich die rund 80 Seiten lesen musste. Es gibt soviel zu lesen, und das Ganze ist im Anwaltsjargon verfasst", räumte Hamilton vor dem dritten Saisonrennen in China ein. Sein Vertrag bei Mercedes läuft Ende dieses Jahres aus.

dpa

Streckeninfos

Zeitplan des Grand Prix

Sky-Bericht

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.