Aber sechs Wochen Schonungspause

Neureuther erleichtert: Keine OP notwendig

+
Felix Neureuther.

Planegg - Skirennfahrer Felix Neureuther kommt vorerst um eine Operation an der Bandscheibe herum. Dennoch muss sich der 31-Jährige erst einmal schonen.

Der aktuelle WM-Dritte im Slalom wird weitere sechs Wochen pausieren und sich danach erneut am Rücken untersuchen lassen. „Rücken hat sich deutlich verbessert. Darf jetzt langsam mit dem Aufbau beginnen“, erklärte der 31-Jährige am Montag in einem sozialem Netzwerk. Nach dem knapp verpassten Gewinn des Slalom-Weltcups hatte Neureuther wegen eines Bandscheibenschadens mit starker Entzündungsreaktion an den Wirbelgelenken pausieren müssen.

Ausdrücklich dankte der Partenkirchener seinem Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und seinem Physiotherapeuten. Neureuther hatte im Februar bei der alpinen Ski-WM in den USA hinter dem Franzosen Jean-Baptiste Grange und Teamkollege Fritz Dopfer die Bronzemedaille im Slalom gewonnen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.