Riesenslalom in Val d'Isère

Neureuther, Luitz und Dopfer mit Top-Ten-Perspektiven

+
Felix Neureuther hat eine halben Sekunde Rückstand auf Spitzenreiter Marcel Hirscher. 

Val d'Isère - Die deutschen Skirennfahrer Felix Neureuther, Stefan Luitz und Fritz Dopfer haben sich eine gute Ausgangsbasis beim Riesenslalom in Val d'Isère erarbeitet.

Nach 34 gestarteten Fahrern lag Neureuther mit einer halben Sekunde Rückstand auf Spitzenreiter Marcel Hirscher aus Österreich auf Rang sechs. Luitz war mit 0,75 Sekunden Rückstand Achter, Dopfer belegte Platz elf. Vor dem zweiten Durchgang des Weltcups hatte der Norweger Henrik Kristoffersen als Zweiter 0,14 Sekunden Rückstand auf Hirscher. Der Franzose Victor Muffat-Jeandet ging als Dritter ins Finale um 13.30 Uhr (ARD). Weltmeister Ted Ligety aus den USA verpasste die Top 30.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.