Stadtduell

NHL: Torwart Greiss verhilft Islanders zum Sieg

+
Beim Sieg der New York Islanders kassierte Goalie Thomas Greiss (r) von 36 Schüssen auf sein Tor nur zwei Treffer des Stadtrivalen New York Rangers. Foto: Kathy Willens

New York (dpa) - Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss darf mit den New York Islanders weiter auf den Einzug in die NHL-Playoffs hoffen. Auch dank 34 Paraden des Keepers bezwangen die Islanders im Stadtduell die New York Rangers mit 3:2.

Nach zweimaligem Rückstand sorgte Andrew Ladd mit einem Überzahl-Tor in der 53. Minute im Madison Square Garden für den Sieg der Gäste, bei denen Verteidiger Dennis Seidenberg nicht zum Einsatz kam. Die Islanders liegen im Rennen um die Playoff-Plätze in der Eastern Conference nun zwei Punkte hinter den Boston Bruins.

Die Edmonton Oilers unterlagen trotz des 25. Saisontreffers von Leon Draisaitl mit 3:4 bei den Anaheim Ducks. Draisaitl brachte die Gäste zwar in der sechsten Minute in Führung und lieferte zudem die Vorlage zum 2:1 von Connor McDavid, nach einem schwachen zweiten Drittel kassierten die Oilers aber die 25. Saisonniederlage. Trotzdem bleibt Edmonton auf Playoff-Kurs. Mit nun 67 Scorerpunkten baute Draisaitl seinen persönlichen Rekord weiter aus. Eine bessere Bilanz hatte ein deutscher Spieler in einer NHL-Saison noch nie.

Statistik Rangers-Islanders

Statistik Anaheim-Edmonton

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.