"Das wäre ein toller Abschluss"

Nowitzki träumt von der EM 2015 in Deutschland

+
Dirk Nowitzki wird im Sommer 2015 37 Jahre alt.

Dallas - Dirk Nowitzki hofft weiter auf die Teilnahme an der Basketball-EM 2015, die in Deutschland stattfinden wird.

"Es wäre eine große Sache, nachdem wir ja in meiner ganzen Karriere nie ein großes Heimturnier hatten“, sagte der Superstar vom NBA-Klub Dallas Mavericks mit Blick auf die Vorrundenspiele in Berlin bei Sport1: „Wir haben große Erfolge gefeiert, und das wäre ein toller Abschluss.“

Nowitzki, der mit der Nationalmannschaft WM-Bronze (2002) und EM-Silber (2005) geholt hat, kann nach eigenen Angaben eine feste Zusage für die EuroBasket (5. bis 20. September) erst zu einem späteren Zeitpunkt geben. „Dazu kann ich einfach noch nichts sagen. Ich werde nächsten Sommer 37 und habe noch eine Menge Spiele vor mir - mit hoffentlich einem langen Play-off-Run“, sagte Nowitzki: „Jetzt möchte ich mich erst mal auf die Saison konzentrieren, und dann setzen wir uns zusammen und schauen, was machbar ist.“

Dass sich Berlin bei der Bewerbung durchgesetzt habe, sei „eine tolle Sache für den deutschen Basketball und Werbung für unseren Sport“. Der neue Bundestrainer Chris Fleming ist für Nowitzki die richtige Wahl. „Die Entscheidung fand ich gut. Ich glaube, dass er Deutschland und die Spieler gut kennt. Er wird einen guten Job machen.“

Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) trifft in der EM-Vorrunde auf Spanien, Serbien, Italien, die Türkei und Island. Vier Teams aus jeder Sechsergruppe erreichen die Finalrunde in Lille/Frankreich. Für die Teilnahme an Olympia 2016 muss das DBB-Team mindestens Sechster werden.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.