NBA

Nowitzki verliert mit Dallas in Miami - Schröder verletzt

+
Dirk Nowitzki jubelt nach einem Drei-Punkte-Wurf für die Mavericks. Foto: Joe Skipper

Miami (dpa) - Ein sehr gut aufgelegter Dirk Nowitzki war für die Dallas Mavericks zu wenig. Trotz der 20 Punkte des Basketball-Superstars verlor der Deutsche mit seinem Team der nordamerikanischen Profiliga NBA bei den Miami Heat mit 101:113 (53:53).

Dallas rutschte mit einer Bilanz von 9:24-Siegen wieder auf den letzten Platz in der Western Conference. Während Nowitzki mit 20 Punkten seine Saisonbestmarke erreichte, konnte Rookie Maxi Kleber die Erwartungen nicht erfüllen. Der frühere Bayern-Profi blieb in acht Minuten ohne jeden Zähler. "Wir wussten, dass Miami ein harter, athletischer Gegner ist. Das ist ihre DNA. Aber wir waren erneut nicht bereit für sie", sagte Nowitzki. "Wenn wir rankamen, hatten sie immer die bessere Antwort parat." Am folgenden Tag gastieren die Mavs bei den Atlanta Hawks.

Ob Spielmacher Dennis Schröder im deutschen Duell gegen Nowitzki und Kleber auflaufen kann, ist fraglich. Der Braunschweiger fehlte bei der unglücklichen 117:120 (50:64)-Niederlage seiner Hawks bei den Oklahoma City Thunder aufgrund einer Knöchelverletzung, die er sich am Mittwoch bei der Niederlage gegen Indiana zuzog. Der 24-Jährige machte sich zwar mit den Team-Kollegen warm, musste dann aber passen.

In Oklahoma sorgte Superstar und MVP Russell Westbrook 1,7 Sekunden vor Schluss mit einem erfolgreichen Dreier für die 25. Saison-Niederlage des Schröder-Teams. "Es ist schon bitter, so zu verlieren. Aber mit der Leistung bin ich sehr zufrieden", kommentierte Hawks-Trainer Mike Budenholzer den Auftritt seiner Spieler. Mit sieben Erfolgen bleibt Atlanta die schlechteste Mannschaft der NBA. 

Tabellen NBA

Spielstatistik Heat-Mavs

Spielstatistik Thunder-Hawks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.