Deutschland hofft auf Laura Dahlmeier

Biathlon bei Olympia 2018: Alle Termine, Startzeiten und Infos

+
Bei der WM holte Laura Dahlmeier fünfmal Gold. Wie viele nun bei Olympia?

Wie oft holen Laura Dahlmeier & Co für Deutschland Gold? Wann sind die genauen Termine? Hier erfahren Sie alles über die Biathlon-Wettkämpfe bei Olympia 2018 in Pyeongchang.

Pyeongchang - Am 10. Februar beginnen bei den Olympischen Spielen 2018 im südkoreanischen Pyeonchang die Biathlon-Wettkämpfe. 230 Athleten kämpfen um insgesamt elf Goldmedaillen. Biathlon fesselt die Zuschauer vor Ort und die Millionen zuhause vor den TV-Geräten schon seit Langem: Deutschland ist traditionell stark in der Kombination aus Schießen und Langlauf (erfahren Sie hier, wie sie die Olympischen Spiele live im TV und im Live-Stream verfolgen können). Spätestens seit dem Doppel-Olympiasieg von Magdalena Neuner hat sich die einstige Randsportart zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt. Deutschland hält auch den olympischen Rekord mit insgesamt 61 Medaillen (20 Gold, 26 Silber und 15 Bronze).

Das soll dieses Mal nicht anders sein. "Fünf Medaillen sind das Ziel", sagte der sportliche Leiter Björn Weisheit dem SID und erklärte weiter: „Das ist mit dem DOSB abgesprochen. Wir peilen drei Medaillen in den Teamwettbewerben und zwei in den Einzelwettkämpfen an.“ Die Hoffnungen ruhen vor allem auf Fünffach-Weltmeisterin Laura Dahlmeier (Garmisch-Partenkirchen), Massenstart-Weltmeister Simon Schempp (Uhingen) und Sprint-Champion Benedikt Doll (Breitnau).

Biathlon bei Olympia 2018: Die Qualifikation für Pyeongchang

Die internationalen Quotenplätze werden gemäß des Nationen-Weltcups 2016/17 vergeben. Sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren darf  Deutschland die maximal mögliche Anzahl von sechs Startern nach Südkorea schicken.

Der DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) fordert von seinen Athleten eine Platzierung unter den besten Acht oder zwei Platzierungen unter den besten 15 innerhalb der Weltcup-Saison 2017/18.

Biathon bei Olympia 2018: Das deutsche Team in Pyeongchang

Damen

Herren

Laura Dahlmeier

Simon Schempp

Franziska Preuß

Roman Rees

Maren Hammerschmidt

Benedikt Doll

Denise Herrmann

Erik Lesser

Franziska Hildebrand

Arnd Peiffer

Vanessa Hinz

Johannes Kühn

Biathlon bei Olympia 2018: Die Stars in Pyeongchang

Der erfolgreichste Winter-Olympionike aller Zeiten, Ole Einar Bjørndalen, fehlt diesmal unter den Stars des Wettbewerbs. Er wurde vom norwegischen Verband nicht nominiert. Der große Top-Favorit bei den Männern ist nicht nur deswegen der Franzose Martin Fourcade, der seit Jahren die Biathlon-Szene dominiert. Auch er wurde bereits zweimal Olympiasieger (2014 in Sotschi), in der Verfolgung und im Einzel. Außerdem wurde er bereits elfmal Weltmeister, sechsmal Sieger der Weltcup-Gesamtwertung, außerdem ist er Gewinner von 14 weiteren WM-Medaillen und zwei weiteren olympischen Medaillen. Kurz gesagt: Fourcade (29) ist der legitime Nachfolger des achtmaligen Olympiasiegers Bjørndalen (43). Bei allen Einzelwettkämpfen steht Fourcade bei den Wettanbietern ganz oben.

Biathlon Weltcup Ruhpolding - Martin Fourcade

Bei den Frauen richten sich alle Augen auf Laura Dahlmeier. Die 24-Jährige gewann bisher sieben Weltmeistertitel und den Gesamtweltcup der Saison 2016/17. Deutschlands Sportlerin des Jahres ist die große Medaillenhoffnung des DOSB. Auch wegen ihr erhoffen sich viele Fans, dass Deutschland im Medaillenspiegel diesmal sogar ganz vorne landen könnte. Sie ist die erfolgreichste Teilnehmerin an einer einzelnen Weltmeisterschaft überhaupt. Auch gewann die Garmisch-Partenkirchnerin als erste Deutsche seit Magdalena Neuner erstmals die begehrte Kristallkugel, die Trophäe für die Weltcupwertung des Einzelwettkampfs. 

Dahlmeier soll auch die Staffel zum Sieg führen. 2014 siegte in der Staffel Russland bei den Männern, die Ukraine bei den Frauen und Norwegen in der Mixed-Staffel.

Die deutsche Damen-Staffel gewann zuletzt in Ruhpolding.

Biathlon bei Olympia 2018 in Pyeongchang: Alle Termine

Deutsche Uhrzeit

Wettbewerb

Sieger

10. Februar, 12:15 Uhr

Sprint Frauen

Gold:

Silber:

Bronze:

11. Februar, 12:15 Uhr

Sprint Männer

Gold:

Silber:

Bronze:

12. Februar, 11:10 Uhr

Verfolgung 10km Frauen

Gold:

Silber:

Bronze:

12. Feburar, 13:00 Uhr

Verfolgung 12,5km Männer

Gold:

Silber:

Bronze:

14. Februar, 12:05 Uhr

Einzel 15km Frauen

Gold:

Silber:

Bronze:

15. Februar, 12:00 Uhr

Einzel 20km Männer

Gold:

Silber:

Bronze:

17. Februar, 12:15 Uhr

Massenstart 12,5km Frauen

Gold:

Silber:

Bronze:

18. Februar, 12:15 Uhr

Massenstart 15km Männer

Gold:

Silber:

Bronze:

20. Feburar, 12:15 Uhr

Mixed Staffel, 2 x 6 km + 2 x 7,5km

Gold:

Silber:

Bronze:

22. Februar, 12:15 Uhr

Staffel 4 x 6km Frauen

Gold:

Silber:

Bronze:

23. Februar, 12:15 Uhr

Staffel 4 x 7,5km Männer

Gold:

Silber:

Bronze:

Biathlon bei Olympia 2018: Die Wettkampfstätte in Pyeongchang

Das Alpensia Biathlon Center in Pyeongchang.

Veranstaltungsort der Biathlon-Wettkämpfe ist das Alpensia Biathlon Center. Es wurde 1995 eröffnet und fasst 7.500 Zuschauer, davon 4.500 Sitzplätze. Die bisher größten Wettkämpfe hier waren der Biathlon-Weltcup 2008 und die Biathlon-WM 2009. Die Strecke ist acht Meter breit und weist Höhenunterschiede von bis zu 47 Metern auf (von 749 bis 796 Meter über Meeresniveau). Die Shooting Range umfasst ein Areal von 82,5 x 50 Meter. Auch bei den Paralympics 2018 werden die Biathleten hier gegeneinander antreten. 

https://www.google.de/maps/place/Alpensia+Biathlon+Center/@37.6628607,128.6854269,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x35618aee7986b2bf:0x60686a608846b341!8m2!3d37.6628565!4d128.6876156

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.