15-Jährige siegt beim Eiskunstlauf

Olympia 2018: Sagitowa holt erstes Gold für Olympische Athleten aus Russland

+
Die 15-jährige Alina Sagitowa holte die erste Goldmedaille für die russischen Starter.

Eiskunstlauf-Europameisterin Alina Sagitowa hat für die Olympischen Athleten aus Russland die erste Goldmedaille bei den Winterspielen von Pyeongchang geholt.

Pyeongchang - Die erst 15-Jährige setzte sich nach einem traumhaften Kurzprogramm mit dem inoffiziellen Weltrekord von 82,92 Punkten und einer Kür von 156,65 Punkten mit insgesamt 139,57 Punkten knapp vor Weltmeisterin und Teamkollegin Jewgenija Medwedjewa (238,26) sowie der kanadischen Vizeweltmeisterin Kaetlyn Osmond (231,02) durch.

Olympia 2018 im Live-Ticker: Horror-Sturz beim Skicross - DEB-Stars sind „heiß“ auf Kanada

Die deutsche Meisterin Nicole Schott (Essen) belegte mit 168,46 Punkten (59,20+109,26) Rang 18. Sagitowa, in dieser Saison noch ungeschlagen, ist mit 15 Jahren und 281 Tagen die zweitjüngste Einkunstlauf-Olympiasiegerin der Geschichte hinter Tara Lipinski (USA), die 1998 in Nagano im Alter von 15 Jahren und 255 Tagen Gold gewonnen hatte.

Olympia 2018 in Pyeongchang: Der Medaillenspiegel

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.