Große Freude

Wellinger nach dritter Medaille bei Olympia: „Richtig unfassbar“

+
Andreas Wellinger nach seinem Triumph im Team-Springen.

Olympiasieger Andreas Wellinger kann seine erfolgreichen Olympischen Winterspiele von Pyeongchang noch immer nicht begreifen.

Pyeongchang - „Es ist richtig unfassbar. So richtig realisiert habe ich es immer noch nicht“, sagte der 22-Jährige am Dienstag im Deutschen Haus. Nach Gold und Silber holte der Bayer im Team mit Richard Freitag, Karl Geiger und Stephan Leyhe noch einmal Silber und gewann damit als erster deutsche Skispringer drei Medaillen bei den gleichen Spielen. „Es ist schöner, als man es sich im Vorfeld wünschen kann“, stellte Wellinger fest. Schon 2014 hatte er mit Severin Freund, Andreas Wank und Marinus Kraus Team-Gold in Sotschi erobert.

Gemeinsam mit den Gold-Gewinnern aus Norwegen um Skiflug-Weltmeister Daniel Andre Tande feierten Wellinger und Co. in der Nacht die Erfolge von Pyeongchang. Mit dem Teamspringen am Montag endeten für die Skispringer die Wettkämpfe bei diesen Spielen.

Die Ippen-Digital-Zentralredaktion berichtet rund um die Uhr in ihrem Live-Ticker über Olympia 2018. Außerdem haben wir für Sie zusammengefasst, wann und wo alle Wettkämpfe live im TV laufen und welche Entscheidungen heute fallen. Den aktuellen Medaillenspiegel finden Sie hier.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.