Fahrer mit klarem Votum

Paffett geht als Favorit in die DTM-Saison

+
Gary Paffett geht als Favorit in die DTM-Saison, wovon er selbst aber nichts wissen will. Foto: Uwe Anspach

Hockenheim (dpa) - Gary Paffett geht als Meisterschaftsfavorit in die neue DTM-Saison. Bei einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa unter allen 18 Fahrern bekam der Mercedes-Pilot vor dem Saisonstart am Hockenheimring die meisten Stimmen (27,8 Prozent).

Paffett selbst wollte vor dem ersten Rennen am Samstag nichts von einer Favoritenrolle wissen, sagte aber auch: "Ich fühle mich so gut vorbereitet und einer so guten Position für den Kampf um die Meisterschaft, wie seit 2012 nicht mehr." Damals musste sich der Champion von 2005 knapp Bruno Spengler im BMW geschlagen geben.

Rang zwei der Umfrage belegten Titelverteidiger Marco Wittmann (BMW) und Audi-Fahrer Mattias Ekström vor dem Auftakt am Wochenende.

Nach Einschätzung der Konkurrenz ist Paffett umgeben von starken Kollegen. Zehn der 18 DTM-Piloten sind der Meinung, dass Mercedes mit dem stärksten Fahrer-Kader in die Saison geht. Das könnte auch an Neuzugang Edoardo Mortara liegen. Der Italiener musste sich in der vergangenen Saison noch im Audi BMW-Mann Wittmann nur knapp geschlagen geben. Für Mortaras ehemaligen Arbeitgeber gab es bei der Frage nach dem stärksten Kader vier, für BMW drei Stimmen. Ein Pilot enthielt sich.

DTM-Homepage

Sportliches Regelwerk der DTM

Technisches Regelwerk der DTM

Audi in der DTM

BMW in der DTM

Mercedes in der DTM

Mercedes-Infos zur DTM

Audi-Infos zur DTM

BMW-Infos zur DTM

Infos zum Hockenheimring

DTM bei Youtube

Infos zur DTM-Übertragung der ARD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.