Dreisatz-Niederlage

Petkovic scheitert bei French Open an Auftakthürde

+
Ausgeträumt: Andrea Petkovic scheiterte bei den French Open in Runde eins.

Andrea Petkovic ist zum ersten Mal in der Auftaktrunde der French Open ausgeschieden.

Die Weltranglisten-79. aus Darmstadt verlor in 1:51 Stunden mit 4:6, 6:3, 3:6 gegen die höher eingestufte Varvara Lepchenko aus den USA (WTA-Nr. 68). Nach einem starken zweiten Satz konnte Petkovic ein frühes Break im dritten Satz nicht zu ihren Gunsten nutzen.

Damit sind bereits fünf der 13 im Hauptfeld gestarteten deutschen Tennisprofis an ihrer Auftakthürde gescheitert - kein einziger schaffte bis Montagnachmittag den Sprung in die zweite Runde des bedeutendsten Sandplatzturniers.

2014 stand Petkovic noch im Halbfinale

Die 29-jährige Petkovic kassierte ihre sechste Erstrunden-Niederlage in Serie, nachdem sie zuvor in Istanbul, Rabat, Madrid, Rom und zuletzt in Straßburg früh ausgeschieden war. Die Fed-Cup-Spielerin hatte 2014 im Halbfinale und 2011 im Viertelfinale von Roland Garros gestanden.

Auf Court 4 wurde Petkovic von den zahlreichen deutschen Fans immer wieder angefeuert. Nach einer 1:0-Führung im entscheidenden Durchgang gab sie allerdings vier Spiele in Folge ab.

Beim Stand von 2:4 und 15:15 aus Sicht von Petkovic entschied der Stuhlschiedsrichter nach einem umstrittenen Ball an der Grundlinie zu Ungunsten der Hessin. Petkovic kämpfte sich noch einmal zurück, hatte beim 3:5 noch zwei Breakbälle, verlor aber dann doch nach hartem Kampf.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.