1:3 gegen SC Freiburg II: Pollasch trifft, aber Baunatal verliert erneut

Baunatal. Nach neun Spielen und 62 Minuten ohne Torerfolg hat der Fußball-Regionalligist KSV Baunatal mal wieder getroffen.

Bei der 1:3-Niederlage gegen die Reserve des SC Freiburg war Andreas Pollasch in der 63. Minute erfolgreich.

Allerdings war zu diesem Zeitpunkt die Partie praktisch schon verloren, denn der KSV lag bereits zur Pause schier aussichtslos mit 0:3 zurück. 150 Zuschauer mussten im Baunataler Parkstadion zur Kenntnis nehmen, dass Gabriele (4.), 0:2 Schraml (22.) und Falahen (41.) früh für die Entscheidung sorgten.

Die praktisch abgestiegenen Baunataler hatten schließlich noch die Rote Karte gegen Nico Schrader (65. Minute wegen groben Foulspiels) zu verkraften. Falls Koblenz am Sonntag drei Punkte holt, ist der Baunataler Abstieg endgültig besiegelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.