Baunataler Frauen trotzen Dutenhofen

24:26 - Eintracht ganz dicht dran

Sechs Tore: Die Baunatalerin Sarah Panhans. Archivfoto:  Stehr

Dutenhofen. Auswärts eine Niederlage mit nur zwei Toren Rückstand. Zur Halbzeit sogar knapp an einer Führung vorbeigeschrammt. Nein, Anja Sonneborn, Trainerin der Oberliga-Handballerinnen von Eintracht Baunatal, ärgerte sich nicht über das 24:26 (12:13) bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen: „Die HSG hat verdient gewonnen. Um gegen solche Teams zu bestehen, fehlt uns noch ein kleiner Tick Cleverness.“

50 Minuten hielt der Neuling gegen die Mittelhessen mit, gestaltete das Spiel ausgeglichen, lag knapp vorn und ließ maximal zwei Tore Rückstände zu. „Wir hätten sogar mit einer Führung in die Pause gehen können, haben aber klare Chancen ausgelassen“, so Sonneborn, deren Team einen Siebenmeter und einige Tempogegenstöße vergab.

Bis zum 20:22 verlief die Partie ausgeglichen. „Dann haben wir zwei unnötige Zeitstrafen bekommen, das hat Dutenhofen genutzt“, sagte Anja Sonneborn. Binnen fünf Minuten zogen die Mittelhessen auf 26:21 davon, profitierte von technischen Fehlern über ihre gute zweite Welle.

Baunatal ließ sich dennoch nicht hängen, kämpfte bis zum Ende und unterlag so mit nur zwei Toren. „Unsere Moral stimmt. Aber wir haben es nicht geschafft, das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis zu unterbinden“, erklärte Sonneborn. (cl) • Baunatal: Hans, Köhler; Friedrich (4), Hempel (5), Mell (4/4), Höhne (1), Sischka (1), Panhans (6), Hammerschmidt (2), Hahn (1), Stock, Gerbig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.