TV Hessisch Lichtenau II schafft ersten Sieg in Unterrieden nach 3:6-Rückstand

9:7-Triumph nach Aufholjagd

Top-Leistung: Mit starken Nerven beeindruckte Tobias Diehl vom SV Ermschwerd II und gewann gegen Herleshausen seine beiden Einzel jeweils in fünf Sätzen. Foto: bl

Witzenhausen. Für eine Überraschung sorgte die zweite Mannschaft des TV Hessisch Lichtenau mit dem 9:7-Auswärtssieg beim MTV Unterrieden II in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren.

Ermschwerd II - Herleshausen 9:5. Ohne ihre Stammspieler Martin Wiatrek und Udo Gerstenberg taten sich die Gastgeber gegen den starken Aufsteiger recht schwer und entschieden vier Duelle erst im fünften Satz. Ganz spannend machte es dabei Marco Eyrich, der gegen Hans-Joachim Hohlbein erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 12:10 die Oberhand behielt. Eyrich gewann aber ebenso beide Einzel wie auch der starke Ersatzmann Tobias Diehl. Letzterer siegte beide Male in fünf Sätzen.

Punkte Ermschwerd: A. Niemeier/Eyrich (1), Ebel/Dr. Krutzinna (1), A. Niemeier (1), Eyrich (2), Ebel (1), Dr. Krutzinna (1), Diehl (2).

Unterrieden II - Hessisch Lichtenau II 7:9. Bei Führungen von 6:3 und 7:5 sahen die Unterriedener schon wie die sicheren Sieger aus, hatten aber nicht mit dem großen Kampfgeist ihres Gegners gerechnet. Horst Engelhardt leitete mit seinem Fünfsatz-Sieg gegen Michael Willems die Aufholjagd zum zwischenzeitlichen 6:7 ein, dann punkteten auch Carsten Stein gegen Dieter Velmeden (3:0), Andreras Mauruschat gegen Harald Swetlik (5. Satz 12:10) und das Schlussdoppel Ludwig/Schmidt gegen Simon/Willems (5. Satz 11:7). Damit nützten den Gastgebern auch die beiden Einzelsiege von Albert Franz nichts.

Punkte Unterrieden: Simon/Willems (1), Swetlik/Franz (1), Simon (1), Franz (2), Velmeden (1), Swetlik (1). - Punkte Lichtenau: Ludwig/Schmidt (2), Ludwig (2), Schmidt (1), Hahn (1), Engelhardt (1), Stein (1), Mauruschat (1).

Lichtenau II - Dudenrode 3:9. Die kühlen Temperaturen in der Lichtenauer Sporthalle machten den favorisierten Gästen wenig aus. Zwar hielt der TV durch die Punkte des Doppels Ludwig/Schmidt und von Hans-Jürgen Ludwig im Einzel gegen Florian Böttner bis zum 2:2 mit, doch dann zog Dudenrode unaufhaltsam davon. Glück hatten beim Sieger allerdings Matthias Reuß gegen Manfred Hahn und auch Rainer Brötz ebenfalls gegen Hahn, die beide erst in der Verlängerung des fünften Satzes siegten.

Punkte Hessisch Lichtenau: Ludwig/Schmidt (1), Ludwig (1), Schmidt (1). - Punkte Dudenrode: Schober/Böttner (1), Reuß/Diehl (1), Schober (2), Reuß (1), Brötz (2), Müller (1), Diehl (1).

Nesselröden - Unterrieden II 9:4. Ohne Spitzenspieler Arne Simon standen die Gäste auf verlorenem Posten. Schon in den Doppeln geriet der MTV mit 0:3 ins Hintertreffen, ehe Armin Aller mit zwei Siegen im oberen Paarkreuz für ein etwas freundlicheres Resultat sorgte. Vom Erfolgskurs ließen sich die Gastgeber aber nicht mehr abbringen, obwohl auch Swetlik und Wilhelms noch für den MTV punkteten.

Punkte MTV: Aller (2), Swetlik (1), Willems (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.