Wolfhagen feiert 4:1-Sieg und Platz drei in der Luftpistole-Gauliga

Zum Abschluss erfolgreich

Freuen sich über Platz drei: Stefan Duplois, Manfred Damme, Andreas Kroha und Frank Götze (von links). Foto:  eg

Wolfhagen. Am siebten und damit letzten Wettkampftag der Luftpistole-Gauliga behielt die Schützengilde Wolfhagen auf den heimischen Winterlichte-Ständen gegen den als Schlusslicht angereisten SV Berneburg mit 4:1 Punkten die Oberhand und krönte damit im ersten Jahr nach dem Aufstieg eine erfolgreiche Saison.

Vorgegeben hatten sich die Wolfhager den Klassenerhalt, jetzt schließen sie hinter den Topfavoriten Oberzwehren und Ihringshausen die Runde als Tabellendritter ab. Auf Position eins gab Stefan Duplois seinem Kontrahenten Rolf Leimbach mit 373:365 Ringen das Nachsehen. Andreas Kroha baute den Vorsprung aus, ließ Ulrich Hollstein mit 365:361 abblitzen. Manfred Damme machte es aber noch einmal spannend. Denn er musste sein Einzel klar mit 349:354 an Karsten Bierwirth abgeben. Doch Frank Götze bügelte den Lapsus aus, sorgte für die Vorentscheidung, gab mit 353:351 Udo Schäfer das Nachsehen. Wolfhagen lag uneinholbar mit 3:1 Punkten in Front. Zähler Nummer vier brachte der Mannschaftspunkt, hatte im Vergleich der Gesamtringe doch das Schützengilde-Quartett mit 1440:1431 die Nase vorne. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.