Basketball

ACT Kassel: Herren wollen heute erste Punkte einfahren

Porträt; Spielt Tennis und Basketball: Michael Sebbel von der ACT Kassel.
+
Tennis und/oder Basketball? ACT-Spieler Michael Sebbel.

Die Basketballer der ACT Kassel gastieren am zweiten Spieltag der Oberliga heute um 18 Uhr beim TV Lich II und wollen nach einem unglücklichen Auftakt die ersten Punkte einfahren.

Kassel - Die Kasseler unterlagen Krofdorf-Gleiberg 86:91 nach Verlängerung und waren enttäuscht. Auch wenn es in der laufenden Runde bekanntlich weder um den Aufstieg noch gegen den Klassenerhalt geht, weil diese Verzahnung ausgesetzt ist. „Die Niederlage hat sich für die Jungs angefühlt wie immer“, berichtet Trainer Hüseyin Eser, der das Geschehen mit Abstand verfolgt. Die Enttäuschung sei im Training noch spürbar gewesen. Für den heutigen Gegner lief es nicht besser, die Mittelhessen unterlagen 77:91 in Gelnhausen.

Die Kasseler können heute wieder auf Damiel Eckardt zurückgreifen. Er fehlte im ersten Spiel, weil er als Coach mit dem U12-Oberligateam unterwegs war. Michael Sebbel indes, der zurzeit ein Tennisturnier absolviert, reist nur dann nach Lich, wenn er zuvor auf dem roten Sand ausgeschieden sein sollte.

Auf dem Spielfeld soll sich einiges tun. „Die individuelle Verteidigung muss besser werden“, sagt Eser, der zudem erwartet, dass seine Mannschaft in der Offensive variabler auftritt. „Wir müssen besser zusammen spielen“, so Eser. Topscorer Florian Höhlschen, vor und nach der Corona-Pause kaum zu stoppen, sollte zudem nicht ganz so früh in Foulprobleme kommen wie zuletzt. Gegen Krofdorf hatte der Kasseler bereits im ersten Viertel drei Fouls zu Buche stehen.

Landesliga Nord
Das zweite Herren-Team der ACT spielt am heutigen Samstag bereits um 13.30 Uhr beim BC Marburg II, der sich zuletzt in Grünberg behaupten konnte. Die dritte ACT-Vertretung, zum Auftakt gegen den MTV Gießen II ohne Chance, reist am Sonntag zu den Gießen Pointers III (18 Uhr). Die Mittelhessen hatten sich am Sonntag deutlich bei der ACT II durchgesetzt.

Landesliga Damen
Der CVJM Kassel empfängt nach einem klaren Auftakterfolg bei der ACT am heutigen Samstagabend (19 Uhr, Wilhelmshöhe) den RSV Heskem aus dem Ebsdorfergrund bei Marburg. Beide Teams siegten zum Auftakt und ermitteln den Tabellenführer. Die Damen der ACT Kassel sind diesmal spielfrei.

Die Vellmarer Damen, die in dieser Oberliga-Saison nicht antreten, werden laut Mensur Krasniqi nicht in anderen Trikots auflaufen, um die Zeit zu überbrücken. „Einige treffen sich zum Spielen, aber die meisten sind nach Schwangerschaft oder beruflich so eingespannt, dass sie allemal wenig Zeit haben“, sagt der Trainer.

Jugend-Oberliga
Die weibliche U18 der ACT Kassel gastiert am heutigen Samstag (13 Uhr) in Langen, die männliche U14 morgen in Babenhausen (14 Uhr).

(Ralph Görlich)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.