Meuser und Günther erfolgreich

Engelhard siegt beim Alpseelauf

+
Nina Engelhard vom PSV GW-Kassel

Allgäu. Die 18-jährige Nina Engelhard vom PSV Grün-Weiß Kassel gewann souverän den 15-km-Wettbewerb beim diesjährigen Alpseelauf.

Während eines einwöchigen Trainingslagers im Allgäu nutzten gleich mehrere Athleten des PSV Grün-Weiß Kassel die Rennen im Allgäu als Leistungstest.

Auf einem Rundkurs mit 500 Metern Höhendifferenz siegte Engelhard mit einem Vorsprung von vier Minuten in 1:09:00 Stunden vor Corinna Röhrle (TSV Wiggensbach). Mit dieser Zeit war die Brüder-Grimm-Schülerin gleichzeitig schnellste Frau. Hier trat sie in die Fußstapfen ihrer Vereinskameradin Silke Optekamp (Deutsche Marathonmeisterin 2013), die vor vier Jahren den Sieg davon trug.

Engelhards Trainingspartnerin Jeanette Meuser ließ es etwas lockerer angehen und benötigte auf der bergigen Strecke als Gesamtelfte 1:21:28 Stunden. Damit belegte sie den fünften Platz in der Frauenklasse.

Der 36-jährige Kaufunger Lehrer Christoph Günther nahm sich den anspruchsvollen 25-km-Kurs mit 800m Höhendifferenz vor und lief in 2:07:27 als Gesamtzehnter ins Ziel. Mit dieser Zeit wurde er Erster in seiner Altersklasse.

Steile An- und Abstiege auf Wanderwegen und Trails in den Voralpen stellten für die drei eine ungewohnt neue Belastung dar. Neben den großartigen Erholungsmöglichkeiten nutzen die Sportler den Trainingsaufenthalt für die Vorbereitung auf die Deutsche Straßenmeisterschaften (10 km) Anfang September in Bad Liebenzell.

Weitere Ergebnisse: www.tvimmenstadt-triathlon.de/

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.