Grundklasse: Luftgewehr-Team erneut siegreich

Altenhasungen II setzt Höhenflug fort

Andre Lorenz

Wolfhagen. Da nach dem fünften Wettkampftag in der Luftgewehr-Grundklasse Altenhasungen II sich ebenfalls mit blütenweißer Weste auf der Poleposition sonnt, sieht es nach einer Doppelmeisterschaftsfeier im Erpetal aus. Die Altenhasunger Zweite setzte sich erwartungsgemäß in heimischen Gefilden mit 1075:1010 Ringen gegen Nothfelden durch. Beim Tabellenführer hatte lediglich Andre Lorenz zu Beginn gegen Nadine Bachmann ein knappes Match (358:354). Anschließend ließen Michael Thielemann mit 359:346 gegen Nothfeldens Vorsitzenden Herbert Zöller sowie Manuela Tieck mit 358:310 gegen Reimund Fischer nichts anbrennen.

Hartwich unterlegen

Den Heimvorteil nutzte ebenfalls Elbenberg, ließ Istha mit 1093:1053 Ringen abblitzen. Auf Position eins gab zwar Markus Hartwich sein Match mit 378:381 gegen Marco Tripp ab, den Lapsus bügelten dann jedoch Jochen Ritter mit 367:334 gegen Ramona Fenzl und Tobias Degenhardt mit 348:338 gegen Jürgen Wicke aus.

Knapper Heimsieg

Eng ging es zwischen Martinhagen II und Altenstädt II zu. Am Ende hatten die gastgebenden Schauenburger knapp mit 1040:1034 Ringen die Nase vorne.

Zum Matchwinner avancierte gleich im ersten Duell Thomas Schulz, der sich mit 365:355 gegen Kunibert Jentzsch behauptete. Auf Position zwei schießend musste sich Volker Volkwein hauchdünn mit 350:351 Frank Wicke geschlagen geben. Und auch Wolfgang Reuter unterlag mit 325:328 Joachim Falken.

Istha auf dem letzten Rang

Zur Halbzeit führt Altenhasungen II klar vor Elbenberg und Nothfelden, die Rote Laterne hängt in Istha. (zih) Foto:  nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.