Kommentar

Am Limit und darüber

+

Vom Himmel in die Hölle: Erst gewann Viktoria Rebensburg die Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen, dann stürzte der Skistar im Super-G so schwer, dass die Saison zuende ist. Ein Kommentar:

Na bitte, Vicki, geht doch, möchte man sagen nach Rebensburgs Triumph in der Abfahrt. Chefkritiker Maiers verbaler Tritt in den Allerwertesten ist also angekommen. Aber welche dramatische Wendung nahmen nur einen Tag später die Freude und die Diskussion über die hochtalentiert Rebensburg, die mit mehr Biss in Training und Wettkampf noch erfolgreicher sein könnte. Am Samstag hatte es sich ausgezahlt, dass sie den geforderten Biss zeigte und tatsächlich ans Limit ging. Nur 24 Stunden später aber ging sie darüber hinaus und stürzte bei der hochriskanten Gratwanderung ab ins Krankenlager.

Den Preis dafür zahlt Vicki Rebensburg. Aber auch Alpinchef Maier steht jetzt dumm da: Er verliert seine Siegläuferin. Die einzige! Denn nur Rebensburg fuhr von den DSV-Frauen in dieser Saison im Gesamtweltcup in den besten 25. Und das mit 30, zehn Jahre nach ihrem Olympiasieg.

Warum kommt da nur wenig nach? Das ist eine Frage, die Wolfgang Maier beantworten muss; deren Antwort er zu verantworten hat. Ausgerechnet diejenige, deren Erfolge ein wenig Licht ins Dunkel gebracht haben, fällt nun aus. Das ist tragisch für Viktoria Rebensburg, die Sportlerin, aber bitter auch für den Funktionär. 

Von Gerald Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.