TG auch ohne Weiland klar favorisiert

Witzenhausen. Mit dem Rücken zur Wand steht der SV Wendershausen im Abstiegskampf in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren. Im Heimspiel gegen Frieda hängen die Trauben hoch.

Wendershausen - Frieda (Freitag, 20 Uhr). Für die Wendershäuser geht es in der zweiten Saisonhälfte um den Klassenerhalt. Zwar sind die Gäste bei weitem nicht mehr so stark einzuschätzen wie in der Vergangenheit, aber sie haben im vorderen und hinteren Paarkreuz ihre Qualitäten. SV-Kapitän Frank Amthauer und seine Mannschaftskameraden wollen eine ähnlich couragierte Leistung wie in der Vorrunde zeigen und dem Rivalen alles abverlangen.

Nesselröden - Großalmerode (Freitag, 20 Uhr). Die Gastgeber machten zuletzt mit dem Coup gegen Trubenhausen auf sich aufmerksam. Entsprechend gewarnt sind die Tonstädter vor dieser Partie. Nichtsdestotrotz sind die Gäste mit dem ungeschlagenen Top-Spieler Lars Wunderlich eindeutiger Favorit. „Wir werden ohne Alexander Weiland anreisen und dafür Maurice Roth einsetzen und wollen die Punkte mitnehmen“, so Wunderlich.

Hessisch Lichtenau II - Unterrieden II (Freitag, 20.30 Uhr). Nach einigen hervorragenden Leistungen hat sich das junge TV-Sextett mit Spitzenspieler Marco Weck in der höheren Klasse etabliert. Nun will man sich gegen den Mitaufsteiger aus Unterrieden für die 4:9- Niederlage aus der Hinrunde revanchieren. Die Gäste haben mit ihren Ersatzspielerinnen Bettina Leukel und Sabine Blum aus dem Damenteam zwei Trümpfe im Ärmel und sind nicht zu unterschätzen.

Trubenhausen - Ermschwerd II (Samstag, 17 Uhr). Die Gelstertaler haben sich nach ihrer Niederlage gegen Nesselröden von den Spitzenplätzen verabschiedet. Zudem ist ein Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Ermschwerd unwahrscheinlich, da die Gäste mit Michael Amend aus der ersten Mannschaft in der Rückrunde noch stärker geworden sind. Sollten beim TSV erneut Wolfgang Rust und Bernd Störmer fehlen, dann geht es für Ermschwerd nur um die Höhe des Sieges. (yfs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.