1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Grasbahnrennen: Dramatisches Gespannfinale in Bad Hersfeld

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Überraschungssieger in Bad Hersfeld: Sven Hollstein/Natasha Bartlett aus den Niederlanden.
Überraschungssieger in Bad Hersfeld: Sven Hollstein/Natasha Bartlett aus den Niederlanden. © Hartmut Wenzel

Bad Hersfeld – Packende Dramatik, irre Spannung: Die 16. Auflage des internationalen Grasbahnrennens in Bad Hersfeld am Samstagabend hatte es in sich. Im Semifinale zur Europameisterschaft in der Gespannklasse siegte das holländische Duo Sven Hollstein und Natasha Bartlett.

Der Erfolg im letzten Lauf kam erst auf der Zielgeraden zustande, als zur Überraschung aller die direkten Konkurrenten Markus Brandhofer und Sandra Mollema, die das Fahrerfeld schon mit einem Vorsprung von fast 50 Metern anführten, nach einem Motorschaden plötzlich immer langsamer und sowohl von dem niederländischen Duo als auch von den Zweiten Immanuel Schramm und Frank Schlemer aus der Schweiz überholt wurden. Weil die Maschine von Brandhofer aber noch genug Geschwindigkeit hatte, rollten die beiden Tölzer noch mit Ach und Krach über die Linie – und wurden gerade noch Dritte.

Die Vierten Marco Hundsrucker und Nadin Löffler verfehlten das Siegertreppchen so nur um Bruchteile von Sekunden. „Was für ein Finale!“, entfuhr es Rennsprecher Michael Schubert (Osnabrück). „In Bad Hersfeld ist heute ein Stück Grasbahn-Geschichte geschrieben worden.“ Nicht nur bei den Gespannen, sondern auch bei den Internationalen A-Solisten dominierten zum Schluss die holländischen Farben. Allerdings hatte sich Janneck de Jong den Sieg im Einzel mehr als redlich verdient. Schon in den Vorläufen landete er dreimal auf dem ersten Rang und holte sich die volle Punktzahl. Im abschließenden Lauf war er nach nur einer Runde vorn, baute danach den Vorsprung kontinuierlich aus. Zum Schluss durfte er den Goldenen Lullusglocken-Pokal mit nach Hause nehmen. In der Europa-offenen B-Lizenzklasse gewann Julian Bielmeier vor Mario Niedermeier.

Mehr zum Rennen lesen Sie in der gedruckten Hersfelder Zeitung am Dienstag.

(Hartmut Wenzel)

Auch interessant

Kommentare