Großveranstaltung kann am 11.Oktober nicht stattfinden

Aus für den Bad Hersfelder Lollslauf

+
Das funktioniert so nicht: Den Bad Hersfelder Lollslauf wird es in diesem Jahr nicht in bewährter Form geben. Unser Foto zeigt einen Start des Halbmarathons – und Läufer ohne Abstand dicht an dicht.

Der Lollslauf 2020 wird nicht in gewohnter Form stattfinden. Das haben die Organisatoren des Ski Clubs Neuenstein jetzt bekannt gegeben. Man denke aber über Alternativen nach.

Nach dem Lockdown auf allen Ebenen und insbesondere auch im Sport haben sich sich die Veranstalter Gedanken über die Realisierung des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs gemacht, der am 11. Oktober hätte stattfinden sollen. Nach Rücksprache mit zahlreichen anderen Laufveranstaltern und der Veröffentlichung neuer Richtlinien des Deutschen Leichtathletik-Verbands sei eine Absage des bewährten Formats unumgänglich.

„Jetzt, wo sogar bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig die langen Strecken aus dem Wettkampfprogramm gestrichen worden sind, sehen wir keine Möglichkeit, am Lollslauf in bekannter Form festzuhalten“, erläutert Orga-Chef Olaf Podszuweit und ergänzt: „Oberste Priorität hat für uns die Gesundheit der Helfer, Organisatoren, Zuschauer und natürlich die der Aktiven. Diese können wir im Oktober nicht garantieren, denn Abstandsregelungen und alle weiteren Hygienemaßnahmen sind nicht einzuhalten“.

Die Vorgaben sehen derzeit einen Drei-Meter-Abstand der Läufer/-innen nebeneinander und sogar 15-Meter-Abstand hintereinander vor. Dennoch ist das Orgateam des SC Neuenstein optimistisch, den zahlreichen Anhängern des Lollslaufs eine interessante Alternative anzubieten, um auch ein gewisses „Lollslauf-Feeling“ beizubehalten.

Zunächst wird der Ski Club Neuenstein nun mit den zahlreichen Förderern Kontakt aufnehmen, in welcher Form sie die alternativen Ideen unterstützen wollen. „Wir hoffen natürlich darauf, dass uns die Partner auch in dieser für alle schwierigen Zeit weiterhin fördern und wir gemeinsam ein Programm für die Region und darüber hinaus auf die Beine stellen können. Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam viel für die Gesundheit und die Fitness in unserer Region getan und möchten dies auch in der Zeit von „Home-Office & Co.“ weiter am Leben erhalten,“ sagt Thomas Batzke, Vorsitzender des Ski Club Neuenstein.

In den kommenden Wochen will der Ski Club über das alternative Programm für den klassischen Bad Hersfelder Lollslauf informieren. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.