Gesamtbilanz fällt aber ernüchternd aus

Badminton: BC Kassel gewinnt 5:3

Kassel. Keine gute Bilanz für die Kasseler Badmintonmannschaften. In acht Spielen gingen die Teams nur zweimal als Sieger hervor.

Einen der beiden Siege errang der 1. BC Kassel in der Hessenliga gegen den Tabellenvorletzten aus Dornheim. Die Kasseler traten ersatzgeschwächt an und waren froh über den 5:3-Sieg. Das zweite Spiel ging 3:5 gegen den Tabellenzweiten TV Dieburg/Groß Zimmern II verloren.

In der Verbandsliga Nord feierte nur der KSV Baunatal einen Sieg. Die Autostädter setzten sich 5:3 gegen den Tabellenletzten Stadtallendorf-Schröck durch. Im zweiten Spiel waren die Baunataler weit von einem Sieg entfernt. Gegen den Tabellenführer aus Langgöns setzte es eine klare 8:0-Niederlage, mit der der KSV gerechnet hatte.

Für den BV Kassel/Dörnhagen I und den 1. BC Kassel II verlief die Auswärtsreise zum BLZ Mittelhessen denkbar schlecht. Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an und nahmen nur einen Punkt aus vier Spielen mit. Dem BV Kassel gelang ein 4:4-Unentschieden gegen die dritte Mannschaft der Mittelhessen, während der BC Kassel mit 3:5 gegen die zweite Mannschaft des BLZ unterlag. Der BV unterlag Mittelhessen II mit diesem Ergebnis, der BC Kassel der dritten Mannschaft 3:5.

Damit gehen die nordhessischen Badmintonteams mit folgender Tabellensituation in die Winterpause: Der BC Kassel I liegt auf Rang drei. Die zweite Mannschaft belegt als Aufsteiger den zweiten Rang, wobei die Punktabstände nach unten minimal sind. Der KSV Baunatal ist Vierter, der BV Kassel/Dörnhagen I mit einem Punkt weniger Sechster. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.