Verbandsliga: Baunatal festigt zweiten Rang

Badminton: BC Kassel weiter vorn

Kassel. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden sind die überregional spielenden Badmintonteams der Region Kassel in die Rückrunde der Verbandsliga Nord gestartet.

Tabellenführer 1. BC Kassel I verteidigte den Platz an der Sonne durch einen 5:3-Erfolg bei Langgöns/Rechtenbach II. Die von Neuzugang Gaspard Engel verstärkte Mannschaft tat sich schwerer als beim 7:1-Hinspielerfolg.

Auch der KSV Baunatal I verteidigte seinen guten Tabellenplatz. Er bleibt nach dem 5:3-Erfolg bei Volkmarsen/Bad Arolsen II Zweiter. Wie der BC musste auch Baunatal mehr kämpfen als im Hinspiel. Den Sieg verdanken die Baunataler nicht zuletzt ihren starken Damen Alexandra Suchsland und Eva Maria Hofmann, die ihr Doppel und das Dameneinzel gewannen.

Kassel/Dörnhagen holt Punkt

Der BV Kassel/Dörnhagen I erkämpfte gegen den BLZ Mittelhessen II einen Zähler. Das 4:4 bedeutet erst den zweiten Punktgewinn für den BV in dieser Saison. Fünf der acht Spiele wurden erst im dritten Satz entschieden. Viermal bewiesen die Spieler und Spielerinnen des BV dabei die besseren Nerven. Trotz des Punktgewinns bleibt der BV auf dem Abstiegsplatz, ist aber nur noch einen Punkt vom rettenden Ufer entfernt. (lj)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.