Baunatal Favorit gegen Volkmarsen/Arolsen

Badminton: Teams legen wieder los

Kassel. Während der 1. BC Kassel in der Hessenliga noch spielfrei hat, beginnt für die anderen überregional antretenden Kasseler Badmintonvereine an diesem Wochenende wieder der Spielbetrieb der Verbandsliga Nord.

Der Tabellenzweite KSV Baunatal I empfängt die zweite Mannschaft des TSV Volkmarsen/Bad Arolsen. Im Hinspiel siegten die Autostädter auswärts souverän 6:2 und verschafften sich damit einen guten Start in die Saison. Zuhause werden die Baunataler nun alles dafür tun, um auch den Rückrundenstart positiv zu gestalten. Das Spiel beginnt am Sonntag um 11 Uhr in der Halle der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule.

Einen Platz besser als der KSV steht der 1. BC Kassel II da. Der ungeschlagene Tabellenführer beginnt die Rückrunde bei der BSG Langgöns/Rechtenbach II. Das Hinspiel hatten die Kasseler 7:1 gewonnen und damit gleich am ersten Spieltag die Tabellenführung erobert. Diese soll auch nach der Begegnung am Sonntag Bestand haben.

Kassel/Dörnhagen gefordert

Während der KSV Baunatal und der BC Kassel II auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken, lief beim BV Kassel/Dörnhagen I wenig nach Plan. Die Mannschaft ist noch ohne Sieg und punktete bisher nur einmal. Weil der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen dennoch nicht zu groß ist, bleibt die Hoffnung auf den Klassenerhalt real. Dazu nötig ist aber eine klare Leistungssteigerung. Erste Gelegenheit dazu bietet sich am Sonntag beim BLZ Mittelhessen II. (lj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.