Badminton: Dritter Sieg für Moringer U 15-Spieler

Bode triumphiert in Braunschweig

Dritter Turniersieg in Folge: Finn Bode vom MTV Moringen. Foto: nh

Northeim. Eine überragende Leistung zeigte Finn Bode vom MTV Moringen beim Turnier in Braunschweig. Ohne Satzverlust gewann Bode das Badminton-Ranglistenturnier des BC Comet in der Altersklasse U 15. Für Bode war es bereits der dritte Turniersieg in Serie.

Nach einem Freilos im ersten Spiel traf der Moringer im Viertelfinale auf den Braunschweiger Pascal Pulst, der beim mit 21:7 und 21:8 ebenso chancenlos war wie Jonas Hoferichter (TSV Völkerode) im Halbfinale (21:10/ 21:3). Den Cupsieg sicherte er sich durch einen souveränen 21:7/ 21:17-Endspielsieg über Faris Schmiedekamp (TSV Völkerode).

Marius und Torben Seefeld spielten in Braunschweig ihr erstes gemeinsames überregionales Badmintonturnier. Marius Seefeld wurde in der Altersklasse U 15 Neunter, Torben belegte Platz 15.

Im Jungeneinzel U 17 waren mit Jan Bergmann und Patrick Brehmer zwei Moringer am Start. Bergmann wurde erst im Halbfinale durch den Braunschweiger Marlon Gerke gestoppt und erreichte im Endklassement den vierten Platz. Brehmer schied im Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger Linus Schmiedekamp aus. Über die Trostrunde kämpfte sich der Moringer aber noch auf den sechsten Platz vor.

Am Samstag finden in der KGS-Tennishalle in Moringen (am Lustgartenweg) die Kreismeisterschaften in den Einzelwettbewerben statt. Ab 9 Uhr werden zunächst in den Altersklassen U 9, U 11, U 13 und U 15 die Sieger ermittelt. Ab 14 Uhr werden die Sieger in den Altersklassen U 17, U 19 und U 22 ausgespielt. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.