Badminton: Zwei Siege bedeuten Klassenerhalt

BC Kassel bleibt in der Hessenliga

Kassel. Mit zwei 5:3-Auswärtssiegen beim SV Fun-Ball Dortelweil III sowie BV Maintal II 2 sicherte sich Badminton-Hessenligist 1. BC Kassel I vorzeitig den Klassenerhalt.

Die Kasseler traten endlich wieder in Bestbesetzung an. Vor allem die Rückkehr von Katharina Schülke und Simon Kalverkamp machte sich bemerkbar. Die Mannschaft um Spielführer Marc Götze rückte vor auf Platz drei und kann als Aufsteiger schon zwei Spieltage vor Schluss für die nächste Hessenligasaison planen.

KSV Baunatal fast Meister

Der KSV Baunatal I ist großer Gewinner in der Verbandsliga Nord. Vom ersten Spieltag an lagen die Baunataler auf Platz zwei hinter dem 1. BC Kassel II. Durch Siege über Langgöns/Rechtenbach (6:2) und den BC Kassel II (5:3) übernahm der KSV erstmalig die Tabellenführung und dürfte sie kaum wieder abgeben. Der bisherige Spitzenreiter hatte bereits zuvor beim 3:5 in Fulda gepatzt. Der KSV konnte sich sowohl im Spitzenspiel als auch gegen Langgöns auf seine starken Damen verlassen. Alexandra Suchsland und Eva Maria Hofmann gewannen vier ihrer fünf Spiele.

Bitter für Kassel/Dörnhagen

Für den BV Kassel/Dörnhagen I wird der Verbleib in der Verbandsliga immer unwahrscheinlicher. Auch im zehnten Anlauf gelang kein Sieg. Der Kasseler Traditionsverein unterlag daheim dem BGS Langgöns/Rechtenbach II denkbar knapp mit 3:5. Zudem punktete Abstiegskonkurrent Fulda gegen den BC Kassel II. (lj)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.