Hessenligist muss zweimal auswärts ran

BC Kassel doppelt gefordert

Kassel. Am Wochenende steht für fast alle überregional agierenden Kasseler Badmintonmannschaften ein Doppelspieltag vor der Tür. Nachdem er am ersten Spieltag frei hatte, kommt der 1. BC Kassel I zu seinen ersten beiden Einsätzen in der Hessenliga. Am Samstag tritt der Tabellendritte auswärts beim Tabellensechsten BSG Langgöns/Rechtenbach I an. Am Sonntag stellen sich die Kasseler beim BLZ Mittelhessen I vor, der in der Tabelle um einen Rang vor dem BC platziert ist.

Auch in der Verbandsliga Nord müssen alle Mannschaften, mit Ausnahme des KSV Baunatal, einen Doppelspieltag bestreiten. Der KSV gastiert am Sonntag beim Tabellenfünften PSG BG Fulda. Tabellenführer 1. BC Kassel II bekommt es am Samstag mit dem BLZ Mittelhessen II zu tun, ehe er am Sonntag das Derby gegen den BV Kassel/Dörnhagen I bestreitet.

Derby steigt am Sonntag

Die Voraussetzungen vor dem Nachbarschaftsduell könnten unterschiedlicher kaum sein. Der BC Kassel reist als ungeschlagener Tabellenführer zum Tabellenletzten, der noch kein Spiel gewann. Vielleicht kann der BV dies aber schon am Samstag ändern, wenn die Kasseler die zweite Mannschaft des TV Volkmarsen/Bad Arolsen empfangen. Das Spiel beginnt um 19 Uhr in der Sporthalle Dörnhagen in Fuldabrück. Ebenfalls in dieser Halle steigt dann am Sonntag das Derby zwischen dem BV und dem BC. Das mit Spannung erwartete Treffen wird um 10 Uhr beginnen. (lj)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.