Badminton-Hessenligist verlässt Abstiegsplätze

BC Kassel wieder in der Spur

Kassel. Trotz zweiter Niederlagen war es insgesamt ein gutes Wochenende für die überregional agierenden Kasseler Badmintonmannschaften. In der Hessenliga konnte der 1. BC Kassel 1 die Niederlage im ersten Saisonspiel korrigieren. Am Samstag schlugen die Kasseler Aufsteiger Langgöns/Rechtenbach mit 5:3 und holten sich damit den ersten Sieg. Am Sonntag reichte es gegen den BLZ Mittelhessen 1 leider nur zu einem 4:4. Besonders ärgerlich war das Resultat im Dameneinzel, das Katharina Schülke im dritten Satz denkbar knapp mit 21:23 verlor. Mit den erzielten drei Punkten setzte sich der BC auf Platz sechs der Tabelle und verließ die Abstiegsränge.

Der BV Kassel/Dörnhagen 1 bleibt das einzige Kasseler Verbandsligateam ohne Punktgewinn. Am Samstag gab es eine schmerzhafte 1:7- Niederlage gegen den TV Volkmarsen/Bad Arolsen 2, die bei weitem nicht so deutlich hätte ausfallen müssen. Viele Begegnungen wurden erst im dritten Satz verloren. Am Sonntag unterlag der BV dem Lokalrivalen BC Kassel 2 mit 2:6 und machte damit den Fehlstart perfekt. Der BV ist nach drei Spielen Tabellenvorletzter und muss um den Klassenerhalt bangen.

Reserve an der Spitze

Ganz anders sieht es beim BC Kassel 2 aus. Neben dem Sieg gegen den BV gewann die zweite Mannschaft des BC Kassel auch am Samstag mit 5:3 gegen den BLZ Mittelhessen 2. Nach drei Siegen aus drei Spielen ist der BC Kassel Tabellenführer. Der KSV Baunatal musste nur einmal ran und erfüllte diese Aufgabe mit Bravour. Gegen den Aufsteiger aus Fulda kamen die Baunataler zu einem 5:3-Erfolg und stehen mit vier Punkten direkt hinter dem BC auf Platz 2 der Tabelle. (lj)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.