Badminton: Moringen gewinnt beim Verfolger

MTV kurz vor Titel

Diemarden. Die Badmintonspieler des MTV Moringen stehen in der Kreisliga Göttingen/Northeim dicht vor dem Titelgewinn. Sie entschieden das Duell beim Mitkonkurrenten SG Diemarden/Bovenden III mit 4:2 für sich und brauchen nun nur noch zwei Punkte, um auch letzte Zweifel am Aufstieg zu zerstreuen.

Cramer bleibt cool

Nach den Doppeln stand es 1:1. Die Gastgeber Bode/Häusser nutzen ihren Heimvorteil und gewannen 21:14, 21:8 gegen Marvin Krechsky und Paul Teichmann. Im parallel ausgetragenen Mixed bestimmten die Moringer Justyna Mazurek und Jan Niklas Cramer das Spiel. Am Ende hieß es 21:15, 21:16 gegen Norbert und Silvia Aue. Im Dameneinzel zeigt Mazurek erneut ihr Können und siegte 21:2 und 21:10 gegen Anja Böll.

Das spannendste Spiel - und auch das letztlich entscheidende - war das erste Herreneinzel. Jan Niklas Cramer und Norbert Aue lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Aue nutze zunächst seine größere Erfahrung und gewann 21:15. Durch eine taktische Umstellung gelang Cramer jedoch die Wende. Er behielt in der Folge mit 21:15 und 21:17 die Oberhand.

Mit dieser 3:1-Führung hatte der MTV sein Minimalziel „Unentschieden“ bereits erreicht, doch nun sollte auch der Sieg her. Im hart umkämpften zweiten Herreneinzel hatte Marvin Krechsky gegen Leonard Häusser mit 16:21, 15:21 das Nachsehen. Paul Teichmann behielt jedoch bei seinem Auftritt die Nerven. Er gewann sicher 21:18, 21:13 gegen Michael Bode und sorgte so für den 4:2- Auswärtserfolg. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.