Badminton: MTV beseitigt mit 6:0 gegen Skiklub Göttingen III letzte Zweifel

Moringen ist Kreismeister

In Aktion: Paul Teichmann (vorn) und Jan Niklas Cramer.

Moringen. Die 1. Badmintonmannschaft des MTV Moringen ist Kreismeister der Region Göttingen/Northeim! Durch ein souveränes 6:0 beim Skiklub Göttingen III holte der MTV sich jetzt vorzeitig den Titel.

Titel für den MTV I

Schnell stand es 2:0 für den Favoriten. Marvin Krechsky und Paul Teichmann gewannen das Herrendoppel mit 21:18, 21:17 gegen Uwe Günther/Christian Müller. Justyna Mazurek und Jan Niklas Cramer entschieden das Mixed gegen Manji She/Donald Schulz mit 25:23 und 21:19 ebenfalls für sich.

Im ersten Herreneinzel machte Jan Niklas Cramer mit seinem 21:18, 21:12 gegen Donald Schulz das 3:0. Kurz danach holte Paul Teichmann mit seinem 21:10, 21:14 gegen Uwe Günther den vierten Zähler.

Und auch danach gingen die Punkte ausnahmslos an den neuen Meister. Marvin Krechsky behauptete sich mit 21:18, 21:16 gegen Thomas Büte. Justyna Mazurek, die nur im ersten Satz ansatzweise gefordert wurde, setzte sich gegen Manji She 21:10 und 21:1 mehr als souverän durch.

Obwohl der Titel für Moringen damit schon unter Dach und Fach ist, ist die Saison noch nicht beendet. Am Montag, 29. Februar, trifft der MTV im letzten Saisonspiel ab 20 Uhr auf das Tabellenschlusslicht SG Bovenden/Diemarden IV. Auch dieses Spiel soll natürlich nochmal gewonnen werden.

Platz drei für die Reserve

Das letzte Saisonspiel der 2. Mannschaft fand zwei Tage später gegen den identischen Gegner statt. Moringen II holte gegen den Skiklub ein 3:3-Unentschieden und sicherte sich damit Platz drei. Bei einer Niederlage wären die Göttinger am MTV vorbeigezogen.

Die Moringer mussten verletzungsbedingt auf Eric Pfeiffer und Ralf Eilers verzichten. Deshalb sprang Trainer Hajo Schmiel ein. Nach Herrendoppel und Mixed sah es zunächst nicht gut aus. Yannik Jeep und Hajo Schmiel unterlagen Oswin Messerschmidt/Uwe Günther 14:21, 13:21. Im parallel ausgetragenen Mixed fanden auch Christine Reuse und Maik Strassmann nicht zu ihrem Spiel und verloren gegen Uschi Seele/Christian Müller mit 14:21, 11:21.

Doch mit den Einzeln kam die Wende. Maik Strassmann besiegte Oswin Messerschmidt 21:16, 21:18. Yannik Jeep machte es spannend. Er benötigte drei Sätze, um sich gegen Thomas Büte mit 15:21, 21:19 und 21:19 durchzusetzen. Nun stand es 2:2.

Sehr spannend war auch das Dameneinzel. Christine Reuse und Uschi Seele schenkten sich nichts. Letztlich unterlag Reuse 14:21, 21:8 und 16:21. Den Schlusspunkt zum 3:3 holte Hajo Schmiel im dritten Herreneinzel. Er siegte 21:19 und 21:16 gegen Uwe Günther. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.