Badminton: Nachwuchstalent des TSV Vellmar bei deutscher Rangliste unter den besten zehn

Jan Mosenhauer überzeugt in Maintal

Jan Mosenhauer

Vellmar. Für jeden aktiven Sportler ist es ein absoluter Höhepunkt, sich auf höchster Ranglisten-Ebene mit den besten Spielern Deutschlands zu messen. Dieses Erlebnis durfte Jan Mosenhauer erfahren. Der Spieler des TSV Vellmar trat in der Doppelkonkurrenz gegen die besten Badminton-Jungstars aus Deutschland an. Das Turnier fand in Maintal statt.

Die Ergebnisse von Jan Mosenhauer und seinem Partner Lars Rügheimer (TV Hofheim) durften sich durchaus sehen lassen. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen errangen die beiden den 10. Platz der Doppelkonkurrenz der Jungen U13. Bereits im ersten Spiel gegen die an Nummer drei gesetzten Buorakkadi/Dubrau (Mülheim) zeigten sie eine ordentliche Leistung, scheiterten aber in den entscheidenden Momenten an ihrer Nervosität und verloren knapp ihr Auftaktspiel.

Danach folgten Siege gegen Bachmann/Bieszke (Horn/Hamburg) sowie gegen Schlevoigt/Sufryd (Mülheim). Im letzten Spiel um Platz neun mussten sich Jan Mosenhauer und Lars Rügheimer gegen die stark aufspielenden Popp/Rudy (Winzeln/Waghäusel) zur Wehr setzen, unterlagen aber nach tollem Kampf knapp in zwei Sätzen. Insgesamt blieb aber ein richtig positives Fazit. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.