Badminton: Moringer gewinnt die U13-Konkurrenz in Diemarden – Jannek Wiechens in der U15 das Maß aller Dinge

Titus Parzich feiert seinen ersten Turniersieg

Oft vorn dabei: Das junge Moringer Badminton-Team. Foto: privat/nh

Diemarden / Heiligenstadt. Gleich an zwei Turnieren haben jetzt Nachwuchs-Badmintonspieler des MTV Moringen teilgenommen. Und das mit guten Ergebnissen.

Diemarden

Titus Parzich und Jannek Wiechens gewannen ihre Altersklassen beim Backhaus-Cup in Diemarden. Für Parzich war der Erfolg in der U13 zugleich der erste Turniersieg seiner noch jungen Karriere.

In der U11 waren mit Richard Rommel sowie Philip und Christian Dörnte drei Moringer am Start. Rommel wurde mit 3:2 Siegen Sechster. Das Dörnte-Duo hielt bei seiner Turnierpremiere gut mit. Philip wurde Neunter, sein Bruder Christoph Zehnter.

In der U13 trat der MTV mit Titus Parzich und Viktor Stillig an. Parzich war in Topform und gewann souverän alle Einzel. Auch Stillig spielte sein stärkstes Turnier und wurde mit Platz sechs belohnt. In der U15 war Jannek Wiechens das Maß aller Dinge und holte sich den Sieg. Der immer besser werdende Felix Seidel erreichte Platz zehn.

Spannend ging es in der U17 zu. Das Top-Trio besiegte sich gegenseitig und war am Ende punktgleich. Quint Parzich hatte die etwas schlechteren Satzergebnisse und wurde Dritter vor seinen Vereinskameraden Florian Wiechens.

Heiligenstadt

Eine Woche zuvor waren die Moringer bereits im thüringischen Heiligenstadt erfolgreich. In der U13 wurde Titus Parzich Zweiter. Grippegeschwächt erreichte Finn Bode in der U15 „nur“ Platz zwei vor Jannek Wiechens (je 4:1 Siege). Felix Seidel (2:3 Siege) errang Platz 14. In der U17 wurde Quint Parzich Siebter (3:2), Jan Bergmann (2:3) 14..

Im U15-Mädcheneinzel waren Kim Bohne (3:2) und Darlin Völkner (4:1) vorn dabei. Völkner führte im letzten Satz des Endspiels 18:12 gegen Valentina Hentrich (Gernrode), wurde dann jedoch immer unkonzentrierter und unterlag noch mit 19:21. Kim Bohne wurde mit 3:2 Siegen Vierte.

Im Herreneinzel traten mit Jannek Jeep und Marvin Krechsky zwei Moringer Jugendspieler an. Beide konnten gegen Akteure aus der Verbandsliga technisch gut mithalten, waren jedoch körperlich noch unterlegen. Jeep wurde Zehnter, Krechsky Elfter (beide 2:4 Siege). (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.