2. Handball-Bundesliga: HSG Bad Wildungen heute beim SC Riesa im Einsatz

Bangen um Cristina Mihai

Steht Gewehr bei Fuß: Melina Horn (links) ist für den Einsatz bereit, wenn Torjägerin Cristina Mihai im linken Rückraum für das Spiel in Riesa ausfallen sollte. Foto: Kasiewicz

BAD WILDUNGEN. Die „Mission Auswärtssieg“ startet früh. Heute brechen die Handballerinnen der HSG Bad Wildungen/F./B. bereits um 9.30 Uhr auf zur Fahrt nach Riesa, wo um 16 Uhr die Partie der 2. Bundesliga zwischen dem Vorletzten SC Riesa und der HSG angepfiffen wird. Der frühe Aufbruch ist natürlich auch der Tatsache geschuldet, dass eine Reise nach Sachsen bei den momentanen Wetterbedingungen lange dauern kann.

Für die Sorgenfalten auf der Stirn von Bad Wildungens Trainer Gernot Weiss ist jedoch die Furcht vor möglichen Verkehrsbehinderungen nicht verantwortlich. Weiss bangt vielmehr um den Einsatz von zwei seiner Leistungsträgerinnen. Nämlich den von Torfrau Danja Lerch, die noch am Donnerstag mit Grippe das Bett hüten musste. Einsatz also fraglich.

Auszufallen droht auch Cristina Mihai. Die HSG-Toptorjägerin, die sich seit Wochen mit einer Fingerverletzung herumplagen muss, verletzte sich im Donnerstagstraining an der linken Wade. „Sie konnte heute nicht richtig auftreten. Unserer medizinischen Abteilung muss schon etwas Besonderes einfallen, damit Cristina mitspielen kann“, sagte Weiss gestern mit skeptischem Unterton.

Falls Mihai nicht zur Verfügung steht, schlägt die Stunde der Bewährung für Linkshänderin Melina Horn, die im Fall der Fälle gefordert ist.

Gefordert ist in jedem Fall das komplette HSG-Team, das es mit einem Gegner zu tun bekommt, dem das Wasser bis zum Halse steht und der deshalb gewinnen muss.

Eine Bad Wildungerin will sich mit einem Auswärtssieg ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk machen.

Rückraumspielerin Sabine Heusdens, die sich in den letzten Partien in bestechender Form präsentierte, wurde vorgestern 22 Jahre alt. (ppp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.