50:42 – CVJM bleibt dran

Basketball-Frauen des CVJM Kassel mit Arbeitssieg gegen TG Hochheim

Dichtes Gedränge: (von links) Annika Nowak (Hochheim), Camila Catalan (CVJM), Katharina Frey (Hochheim) und Claudia Pastuszko (CVJM). Foto:  Hedler

Kassel. Im ersten Heimspiel des neuen Jahres haben die Oberliga-Basketballerinnen des CVJM Kassel mit 50:42 (27:19) gegen die TG Hochheim gewonnen und bleiben Tabellenzweiter.

Damit ist das Team gleichauf mit Spitzenreiter Hanau. 

Die CVJM-Damen mussten gegen den Tabellensiebten aus gesundheitlichen Gründen auf Topscorerin Stephanie Simon verzichten und taten sich zu Beginn sehr schwer, in ihre Offensivsysteme zu finden. In der Defense waren die Kasselerinnen oft einen Schritt zu spät. Folglich gingen die Gäste in der 7. Minute mit 14:6 in Führung. Bis zur Viertelpause kamen die Gastgeberinnen aber wieder bis auf drei Punkte heran (14:17). Durch eine Umstellung der Defensive ließ der CVJM im zweiten Viertel keine leichten Punkte der Gäste mehr zu. Über die konzentriertere Verteidigung gewann das Team auch mehr Selbstvertrauen für die Offensivaktionen. Mit einem 13:0-Lauf, in dem vor allen Natalie Gacal mehrfach erfolgreich war, ging der CVJM in der 17. Minute erstmals zweitstellig (27:17) in Führung. Bis zur Halbzeit aber gelangen keine weiteren Treffer mehr, Harders Team ging mit acht Punkten Plus in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel wollte der CVJM an die Leistung des zweiten Viertels anknüpfen und den Vorsprung weiter ausbauen, doch so richtig fanden die Kasselerinnen nicht mehr den roten Faden. Zudem probierte der CVJM einige taktische Varianten für das Spitzenspiel am kommenden Wochenende in Hanau aus. Dies unterbrach immer wieder den Spielfluss.

„Nach einem sehr durchwachsen Spiel zählt unter dem Strich allein der Sieg“, bilanzierte Andrea Harder nach der Schlusssirene. (zgk)

CVJM Kassel: Catalan Lorca (4), Pastuszko (8), Heyber (2), Precht (4), Humburg (2), Gacal (18), Marten (5), Gampfer (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.