Regionalligist heute gegen Roßdorf und Sonntag in Langen – CVJM und Vellmar auswärts

ACT-Basketballer im Doppeleinsatz

Kassel. Die Basketballer der ACT Kassel stehen vor zwei wichtigen Partien. Das Schlusslicht der 2. Regionalliga trifft am heutigen Freitag (20.15 Uhr, Berufsschulzentrum) auf den Aufsteiger SKG Roßdorf, am Sonntag (18 Uhr) spielt es es in Langen.

„Wir wollen vier Punkte holen, ansonsten war der Sieg gegen Gießen nicht viel wert“, so ACT-Trainer Bastian Kelsch, der weiter den erkrankten Hüseyin Eser vertritt.

Die Partie gegen Roßdorf hat eine gehörige Portion Brisanz. Die Roßdorfer haben sich als 13. Team in die Liga gestritten, die ACTer hatten protestiert. Daraufhin hatten die Südhessen gegen die Kasseler im Netz gewettert. So gibt es drei Absteiger und somit einen mehr als sonst – nicht gut für die Gastgeber. Jetzt stehen sich beide Mannschaften direkt gegenüber. Die Kasseler müssen auf Matthias Sinning (Knieprobleme) und vielleicht auch auf Cedric Toth (Erkältung) verzichten.

Am Sonntag in Langen steht die ACT einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf gegenüber.

Die Damen des CVJM Kassel gastieren am Samstag (18 Uhr) beim Fünften SG Weiterstadt II. Trainerin Andrea Harder kann auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. „Wir wollen unsere Stärken im Fast-Break und auf der Centerposition ausspielen“, sagt sie.

Nach ihrem Sieg gegen den Tabellenführer reisen die Vellmarer Damen am Samstag selbstbewusst nach Groß-Gerau (16 Uhr). Die Gastgeberinnen liegen einen Rang hinter ihnen auf Platz sieben. (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.