Regionalliga-Herren im Hessenderby mit starkem Kader – CVJM-Damen in der Landesliga in Grünberg

ACT-Basketballer empfangen Frankfurt

kassel. Die Basketball-Herren der ACT Kassel beenden am Sonntag ihre Weihnachtspause und treffen in der Regionalliga auf Makkabi Frankfurt. Sprungball in der Emil-Junghenn-Halle ist um 15.30 Uhr.

Während die meisten hiesigen Korbjäger noch ein weiteres spielfreies Wochenende genießen, stehen die ACT-Herren unter Druck. Sie liegen auf Rang neun der Regionalligatabelle und nur vier Punkte vor der Eintracht aus Frankfurt, die den ersten Abstiegsplatz belegt. „Es stehen noch neun Partien aus, es geht jetzt Schlag auf Schlag. Wir dürfen uns nicht wieder so eine lange Anlaufphase erlauben wie zu Beginn der Saison“, sagt Trainer Hüseyin Eser, der aber zuversichtlich ist: „Die ersten vier Partien waren unbeseelt, danach lief es deutlich besser.“ Personell sieht es schon mal gut aus bei der ACT, lediglich Adelmo Delic fällt mit Rückenproblemen weiter aus. Alex Moore will trotz Knieproblemen wohl auflaufen können.

Im Hinspiel gab es bei Makkabi eine deutliche Niederlage, für die wollen sich die Kasseler jetzt revanchieren. „Wir hatten in Frankfurt große Probleme mit der flexiblen Offensive von Makkabi“, so Eser, der sich sicher ist, dass sein Team dieses Mal besser eingestellt ist. Zwei Wochen Pause haben die ACTer über Weihnachten gemacht, seit letzter Woche sind sie wieder im Training.

In der Damen-Landesliga gastiert der CVJM Kassel II am Sonntag (16 Uhr) in Grünberg. Von den Jugend-Oberligateams hat nur das U14-Team Nordhessen am Sonntag (12 Uhr, Emil-Junghenn-Halle) Heimrecht. Gegner ist der BC Marburg. (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.