Regionalliga: Klare Niederlage in Speyer – Nur Cedric Toth setzt zwischenzeitlich einige Akzente

ACT-Männer ohne Biss und Siegeswillen

Cedric Toth

Kassel. Weiter am Tabellenende liegen die Basketball-Männer des Regionalligisten ACT Kassel nach der 68:85 (29:37)-Niederlage bei der SG Bad Dürkheim/Speyer.

Vor allem die Art und Weise, wie die Pleite gegen das junge Gastgeber-Team zustandkam, ärgerte ACT-Trainer Hüseyin Eser. „Die Gastgeber hatten offensichtlich mehr Biss und mehr Siegeswillen“, sagte der Coach, „wir haben wenig inspiriert gespielt“.

Pablo Tayebi und Alex Moore waren Verletzungspause wieder dabei. Moore merkte man das lange Fehlen aber noch deutlich an. „Er setzte trotzdem schon einige Akzente“, erklärte Eser, „ wir hoffen, dass er jetzt schnell wieder richtig fit wird“.

Die Partie plätscherte zunächst etwas dahin. Beide Mannschaften hatten Probleme mit dem Abschluss. Die Kasseler trafen nur drei von 13 Freiwürfen. Statt einer Führung leutete ein 11:16-Rückstand am Ende des ersten Viertels auf der Anzeigentafel auf. Die Eser-Schützlinge kämpften sich im zweiten Abschnitt wieder auf 27:28 heran, um dann in den letzten zweieinhalb Minuten durch einen 9:2-Lauf der Gastgeber deutlich ins Hintertreffen geraten. Cedric Toth hatte zwischenzeitlich mächtig aufgedreht. Eser bedauerte: „Der Kopf war bei einigen Spielern offensichtlich nicht zu 100 Prozent auf dem Feld“.

Nach der Pause erwischten die Kasseler erneut einen schlechten Start, Speyer zog auf 48:35 davon. Die Gäste versuchten es jetzt mit wechselnder Defensive, leisteten sich aber auch hier viele Fehler. So führte Speyer nach dem dritten Viertel 65:47. In der 39. Minute stand es sogar 63:85 aus Sicht der ACT, die danach noch Ergebniskosmetik betrieb. • ACT: Bernhart (16), Englmann (2), Franke, Haas (4), Krasniqi, Moore (10), Perz (4), Rüthemann (6), Sinning (13), Tayebi (6), Toth (7), Wiebe. (zgk) Foto: Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.