Basketball-Regionalliga: 81:75 über Absteiger

Ausgeglichene Bilanz für den ASC

Heimsieg zum Abschluss: Göttingens Malcolm Boone (li.) setzt sich gegen den Berliner Kevin Martin Casper durch. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Die Basketballer des ASC Göttingen haben die Saison in der 1. Regionalliga mit einem Heimsieg und einer ausgeglichenen Bilanz beendet. Gegen den DBV Charlottenburg/TuS Lichterfelde kamen die Südniedersachsen zu einem 81:75 (35:35)-Erfolg, dem elften Saisonsieg, dem elf Niederlagen gegenüberstehen.

Für beide Teams ging es um nichts mehr. Die Berliner, die bereits vorzeitig als Absteiger feststanden, spielten befreit auf und präsentierten sich mit 42 Dreier-Versuchen extrem wurffreudig. Der ASC passte sich diesem Niveau an und so entwickelte sich ein zerfahrenes, aber ausgeglichenes Spiel. 1:20 Minuten vor der Schlusssirene beim Zwischenstand von 73:73 übernahm Nachwuchsspieler Alexander Bruns das Kommando. Der Nachwuchsspieler angelte sich die Rebounds, zeigte sich auch an der Freiwurflinie nervenstark und führte sein Team zum Sieg. „Da es für keinen mehr um etwas ging, habe ich schon geahnt, dass dieses Spiel nicht so gut wird. Aber was soll’s, ein Sieg ist ein Sieg“, kommentierte ASC-Trainer Zeljko Sustersic die Partie.

Punkte ASC: Stechmann (21), Boone (20), Boakye (8), Borchers (8), Bruns (7), Schikowski (7), Hadenfeldt (4), Sprung (4), G. Onwuegbuzie (2). (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.