Basketball-Herren: Außenseiter-Chance nutzen

ACT Kassel in der Regionalliga am Samstag beim SC Bergstraße

Bei der ACT wieder dabei: Konrad Perz. Foto: Koch

Kassel. Die Basketball-Herren der ACT Kassel gastieren am Samstag (18 Uhr) in der Regionalliga Südwest Nord als Außenseiter beim SC Bergstraße, hoffen aber auf eine Überraschung. Ebenfalls auf Reisen, allerdings erst am Sonntag, gehen die beiden Kasseler Landesligateams.

„Wir wollen den Trend fortsetzen, den Schwung mitnehmen und wenn möglich auch die Punkte mitnehmen“, sagt ACT-Coach Hüseyin Eser vor der Abreise in Richtung Bergstraße. Bergstraße ist der einzige verbliebene ernsthafte Verfolger des Titel-Topfavoriten Koblenz, die ACTer belegen dagegen den zweiten Rang von hinten und befinden sich in Abstiegsgefahr. „Wenn wir dort gewinnen wollen, dann muss vieles richtig laufen“, weiß Eser um die Schwere der Aufgabe, bei der auch der aus dem Urlaub zurückgekehrte Konrad Perz wieder im Aufgebot stehen wird.

In der Landesliga hat die ACT Kassel II in die Spur gefunden. Beim TV Lich III zählt für die ACTer nur ein Sieg, um Spitzenreiter Marburg nicht allzu weit enteilen zu lassen. Sprungball ist am Sonntag um 18 Uhr, das gilt auch für die Partie der dritten ACT-Vertretung in Wieseck. Die Nordhessen hoffen auf die ersten Punkte.

In der Jugend-Oberliga empfängt die U18 der ACT am Sonntag (11.30 Uhr, Berufsschulzentrum) als Achter den Tabellenfünften Homburg, die U16 spielt am Samstag (18 Uhr) als Achter beim Spitzenreiter MTV Gießen. Das U14-Team Nordhessen empfängt am Sonntag (13.30 Uhr, Berufsschulzentrum) den Dritten Eintracht Frankfurt. (zgk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.