Basketball: CVJM hat Platz zwei im Visier

+
Stephanie Simon

Kassel. Die Basketballerinnen des Vellmarer Oberligateams empfangen am Samstag um 15 Uhr in der Großsporthalle die zweite Weiterstädter Mannschaft (siehe auch Artikel oben), um 18 Uhr trifft dann der CVJM Kassel in der Sporthalle Bad Wilhelmshöhe auf Hanau. Und am Sonntag um 16 Uhr folgt im Kasseler Berufsschulzentrum das Landesliga-Derby zwischen der ACT und dem CVJM II.

Die CVJM-Damen können sich heute auf den zweiten Platz der Oberliga nach vorne schieben – mit einem Sieg über den Zweiten TG Hanau. Trainerin Andrea Harrder muss auf Flügelspielerin Stephanie Simon verzichten, ansonsten können die Gastgeberinnen wahrscheinlich komplett antreten.

In der Landesliga Nord empfängt der Tabellenvorletzte ACT Kassel das Schlusslicht CVJM Kassel II. Es geht um jede Menge Prestige – und die CVJMlerinnen wollen an den Gastgeberinnen vorbeiziehen. Viel wird davon abhängen, wie die beiden Teams besetzt sein werden. (zgk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.