PSV Münden hat gleich eine hohe Hürde vor sich – Gastgeber wollen überraschen

Basketballer erstmals zu Hause

Heimsieg: In der zurückliegenden Saison bezwang der PSV Münden (am Ball Patrick Münch) das Braunschweiger Team des TSV Völkenrode mit 87:70. Foto: Schröter

Hann. Münden. Zu ihrer Heimpremiere in der neuen Saison erwarten die Bezirksoberliga-Basketballer des PSV Münden am Samstag den TSV Völkenrode (Tipp-Off in der Sporthalle am Werraweg: 19.30 Uhr).

Im Vorjahr waren die Mündener als frisch gebackener Aufsteiger in eigener Halle eine echte Macht. Nicht eine einzige Niederlage gab es für das Team von Coach Jamal Clutchett am Werraweg. Diese Heimstärke bekam auch der TSV Völkenrode zu spüren, der seinerzeit mit einer 80:87-Niederlage auf die Heimreise geschickt wurde.

„Ich gehe davon aus, dass wir gegen Völkenrode ohne echte Siegchance sein werden“

Jamal Clutchett

Mitverantwortlich dafür waren die beiden Routiniers Michael Schröder und Ferit Salovic, die fast ausschließlich bei Heimspielen zur Verfügung standen. Doch genau auf diese beiden privat verhinderten Leistungsträger müssen die Mündener am Samstag verzichten. Da mit Haris Smakic (zog sich im ersten Saisonspiel eine Knöchelverletzung zu) und Christoph Precht (wird wegen anhaltender Knieprobleme diese Saison wohl komplett ausfallen) zwei weitere „lange Kerls“ ausfallen und hinter dem Einsatz des letzten verbliebenen potenziellen Centers Daniel Herz ein Fragezeichen steht, stehen die Chancen auf eine Fortsetzung der beeindruckenden Heimserie schlecht.

„Ich gehe davon aus, dass wir gegen Völkenrode ohne echte Siegchance sein werden“, sagt Jamal Clutchett. Zwar habe auch der Samstagsgegner sein erstes Saisonspiel zuhause mit 72:76 gegen den Braunschweiger SC Acosta verloren. „Aber der TSV hat eine starke Mannschaft und uns schon in der vergangenen Saison das Leben richtig schwer gemacht“, sagt er. Was Clutchett positiv stimmt, war die Einstellung, mit der seine personell ebenfalls stark geschwächte Mannschaft vergangenen Samstag bei der Niederlage in Gifhorn aufgetreten sei. „Wenn das gegen Völkenrode wieder erneut der Fall ist, dann ist vielleicht sogar ein Überraschungssieg möglich“, sagt er. (per)

Zweite legt los

Die zweite Mannschaft des PSV Münden startet am Sonntag in die neue Saison. In der Bezirksklasse tritt das Team in Weende an. Los geht es gegen den SCW III um 18.30 Uhr). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.