ACT-Herren nach Völklingen – CVJM-Damen wollen in der Spitzengruppe bleiben

Basketballer auf Reisen

Wurfbereit: Claudia Pastuszko (Nr. 5) – hier in der Partie gegen Hanau – trifft mit dem CVJM Kassel auf Darmstadt. Fotos: Fischer

kassel. Die Basketball-Herren der ACT Kassel stehen vor der weitesten Reise in der laufenden Saison. Das Schlusslicht der 2. Regionalliga gastiert in Völklingen (So., 16 Uhr) und will die letzte Niederlage in Langen vergessen machen. Ebenfalls auswärts antreten müssen die Damen-Oberligateams des CVJM Kassel (in Darmstadt, Sa., 18 Uhr) und des TSV Vellmar (in Hochheim. So., 18 Uhr). Völklingen - ACT Kassel

An das Hinspiel gegen Völklingen erinnern sich die ACTer nur ungern: 37:65 hieß es am Ende aus der Sicht der Kasseler. „Wir wollen natürlich zeigen, dass wir besser Basketball spielen können und wir wollen die letzte Niederlage in Langen vergessen machen“, so Coach Bastian Kelsch, der auch im Saarland den erkrankten Trainer Hüseyin Eser ersetzt. Nachdem die Kasseler nach zwei Erfolgen in Langen verloren haben, brauchen sie zum Auftakt der Rückrunde einen Sieg, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zuhalten. Bevor sie das „Unternehmen Wiedergutmachung“ aber überhaupt in Angriff nehmen können, steht eine 400-Kilometer-Fahrt vor ihnen.

Lediglich Matthias Sinning, der mit seiner Meniskus-Problemen wohl doch nicht um eine Operation herum- kommt, fällt weiter aus. „Wir haben in dieser Woche noch einmal am Rebound und der Defense-Rotation gearbeitet“, sagt der Coach, der auch die Schlüsselspieler der Völkinger kennt. Gunter Gärtner (19,4 Punkte pro Spiel) ist ein erfahrener Point-Guard, Michael Klein (17 Punkte pro Spiel) ein sehr athletischer Power Forward. Dazu haben die Gastgeber noch zwei gute Schützen und den starken Center Diouf unter dem Korb. „Wir müssen über den Kampf gewinnen“, so Kelsch: „Wenn wir nur mit 80 Prozent spielen, verliere wir da wieder mit 30 Punkten“.

Darmstadt - CVJM Kassel

Die CVJM-Damen gehören in der Oberliga zur drei Teams umfassenden Spitzengruppe und wollen dort auch bleiben. Nach einer erfolgreichen Hinrunde, in der die Mannschaft den Ausfall der erfahrenen Flügelspielerin Thurid Marten kompensiert hat, stehen die Kasselerinnen aber vor einer hohen Auswärtshürde. Dabei müssen die CVJMlerinnen auf die Flügelspielerinnen Natalie Gacal und Stephanie Simon als auch auf Manuela Greipel verzichten. „Wir werden auf die druckvolle Verteidigung von Darmstadt vorbereitet sein und werden versuchen, unsere Stärken auf der Centerposition auszuspielen“, so Trainerin Andrea Harder. Hochheim - TSV Vellmar

Auch die Vellmarer Damen starten auswärts in die Rückrunde und wollen nach der schwachen Vorstellung vom letzten Wochenende im Abschlussspiel des Jahres in Hochheim einen Erfolg feiern.

Das Hinspiel gegen die großgewachsenen Hochheimerinnen ging zum Saisonauftakt mit 72:53 an die Moskitos. Die Gastgeberinnen zeigten in der Saison gute und durchwachsene Spiele mit oftmals überraschenden Ergebnissen, meist an der jeweiligen Besetzung auszumachen. Es bleibt also abzuwarten, mit welcher Mannschaft es die Moskitos am Sonntag zu tun bekommen. Erfolgreichste Korbschützin der Hochheimerinnen ist Linkshänderin Dagmar Gelhaar mit 17 Punkten pro Spiel. (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.