Juniors der BG Göttingen werfen Baskets Oldenburg aus der Halle

Hylke van der Zweep

Göttingen. Die 100 Punkte haben sie zwar knapp verpasst, doch mit 98:66 (59:30) fiel der Sieg der BG Göttingen Juniors in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) gegen die Baskets Akademie Weser-Ems aus Oldenburg viel deutlicher aus als Trainer Hylke van der Sweep es vorher erwartet hatte.

„Hätte ich einen Tag vorher gewusst, dass wir so hoch gewinnen, hätte ich unterschrieben“, meinte der Niederländer. Aber er war trotzdem nicht ganz zufrieden.

„Wir können noch besser spielen“, meinte er trotzig. „Aber es ist mental schwierig, wenn du mit mehr als 20 Punkten führst.“ Das taten seine Jungs sogar noch höher: Beim 89:53 lagen die NBBLer mit 36 Zählern vorn, führten nach dem ersten Viertel schon mit 37:12. Fünf Spieler punkten zweistellig, am besten einmal mehr Nikolas Schultz mit 19 Zählern und elf Rebounds – ein Double-Double.

Für die BG-Juniors war es der zweite Heimsieg in Folge und der dritte Erfolg insgesamt. In der Tabelle ist das Team jetzt Fünfter.

BG: Jaschewski 2, Devries 13, Heidelberg 12, Lemmer 13, Vogt 6, Tripp 3, Barner 9, Perkovic 12, Schultz 19, Shopov 7, Uhlig 2, Wirth. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.